Österreich: Baut Warteschlange bei Windenergieanlagen ab – 200 Anlagen mit Gesamtleistung von 600 MW erhalten Förderverträge

(PM) Die österreichischen Parteien haben sich auf eine Novelle des Ökostromgesetzes geeinigt. Erfreulich ist, dass die teilweise seit 2016 in der Wartschlange festhängenden Windparks nun mit Förderverträgen bedient werden können, wenn auch mit schmerzlichen Einschnitten bei den Einspeisetarifen. Die Lösung erfolgt jedoch auf Kosten der Zukunft durch einen Vorgriff auf die Fördermittel von 2021.

Tennet,Enbw und Ørsted: Kostensenkung durch neues Anschlusskonzept von Offshore-Windparks an Konverter-Plattformen in der deutschen Nordsee

(ee-news.ch) Ein in den Niederlanden von Tennet bereits vorgesehenes Anschlusskonzept wird künftig auch im Rahmen von ausgewählten Offshore-Gleichstromprojekten in der deutschen Nordsee eingesetzt. Es sorgt für den Wegfall der Umspannplattform bei Ørsteds zukünftigen Offshore-Windprojekten im An-schluss-Cluster 1 und bei Enbws zukünftigem Offshore-Windprojekt He Dreiht im Cluster 7, beide nördlich von Borkum. Das Konzept sieht eine direkte Verbindung von den Windenergieanlagen mittels 66-kV-Anschlusskabeln zu der Offshore-Konverterplattform des Übertragungsnetzbetreibers Tennet vor.

Iberwind: Verlängert Vollwartungsverträge mit der Nordex Group für 290 MW in Portugal

(ee-news.ch) Der portugiesische Betreiber von Windenergieanlagen Iberwind verlängert für 132 seiner Turbinen die Serviceverträge mit der Nordex Group. Auf Basis eines Premium-Service-Vertrags übernimmt die Nordex Group bis 2025 die Wartung und Instandhaltung von 110 Anlagen des Typs N90/2500 und N90/2300 sowie von 22 Turbinen des Typs N60/1300.

RWE Supply& Trading GmbH: Strom vom Offshore-Windpark Nordsee Ost für Züge der Deutschen Bahn

(PM) Entsprechende Vereinbarungen über die Lieferung von grünem Strom aus dem Offshore-Windpark Nordsee Ost wurden jetzt zwischen der Deutsche Bahn (DB) Energie GmbH, innogy SE und der RWE Supply & Trading unterzeichnet. Der Stromliefervertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren, beginnend ab 2024. Das Liefervolumen umfasst 25 Megawatt. Dies entspricht der installierten Leistung von vier Windkraftanlagen und rund acht Prozent der Gesamterzeugung des Windparks, der aus 48 Anlagen mit insgesamt 295 Megawatt besteht.

Deutschland: Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land stark unterzeichnet

(PM) Die deutsche Bundesnetzagentur hat am 10. September die Zuschläge der Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land zum Gebotstermin 1. September 2019 erteilt. Die unzureichende Wettbewerbssituation bei den Ausschreibungen für Windenergieanlagen an Land setzt sich weiter fort. Erneut gingen mit 22 Geboten und 187 Megawatt (MW) Gebotsvolumen deutlich zu wenige Projekte ins Rennen, um bei einer ausgeschriebenen Menge von 500 MW von Wettbewerb sprechen zu können.

Wien: Spektakuläres Windrad-Klettern mit Weltmeisterin Jessica Pilz

(PM) Am 17. September wurdedie erste Kletterroute auf einem Windrad von niemand Geringerem als Kletterweltmeisterin Jessica Pilz begangen. Auf den 50 Metern zeigte die österreichische Kletterweltmeisterin, was sie kann. „Mich fasziniert schon lange, wie die Windradln Strom erzeugen. Jetzt bin i aufiklettert und hab mir das mal aus der Nähe angeschaut“, so Pilz. Wien Energie, Betreiber des Windrads auf der Donauinsel, hat die Aktion der niederösterreichischen Weltmeisterin im Vorstieg (2018) und Teilnehmerin bei Olympia (2020) ermöglicht.

Baywa r. e.: Verkauft Windpark in Südschweden an Schweizer Investor SUSI Partners

(ee-news.ch) Im Oktober beginnt Baywa r. e. mit dem Bau des Windparks Lyngsåsa in Südschweden. Mit einer Produktionsleistung von 94.6 MW gehört der Park zu den grössten, die das Unternehmen bisher gebaut hat. Bereits im Vorfeld wurde die Anlage an den Schweizer Investor für nachhaltige Energieinfrastruktur SUSI Partners verkauft.

Global Renewables Shipbrokers: Sichert sich grössten Beschaffungsauftrag seit Firmengründung für Offshore Windpark in Taiwan

(ee-news.ch) Der Spezial-Schiffsmakler im Offshore-Windenergiebereich Global Renewables Shipbrokers (GRS), sichert sich den Auftrag für die Einkaufsberatung von Transport und Installationsdienstleistungen beim Bau des bisher grössten Offshore-Windparks in der Region Asien-Pazifik. Gerade der taiwanesische Offshore-Windmarkt gewinnt für GRS zunehmend an Bedeutung.

Premiere: VSB Technik repariert nach einjähriger Vorbereitung erstmals Generator in luftiger Höhe

(ee-news.ch) Die VSB Technik hat sich auf die Reparatur von Enercon-Generatoren spezialisiert und erstmals einen Generator vor Ort auf einer E-66 instandgesetzt. Unterstützt wurde sie dabei vom Partzsch Windgeneratoren Service. Mit einem ganzheitlichen Konzept wollen die beiden Unternehmen ihre Fachkompetenzen so bündeln, dass Kosten und Ausfallzeiten auf ein Minimum reduziert werden können.

Enercon: Eröffnet Neubau des Training Center Lichtenau – Schulungen an Original-Gondel und Original-Maschinenhaus möglich

(ee-news.ch) Enercon hat sein neues Kundenschulungszentrum in Lichtenau (Nordrhein-Westfalen) offiziell eröffnet. Die Trainingseinrichtung wurde als zentrale Anlaufstelle für Schulungen von Kunden in der Bedienung einer Enercon-Windenergieanlage und ihrer Technologie, Sicherheit sowie Wartung und Service-Maßnahmen geplant. Auf Kundenwunsch können auch individuell zusammengestellte Trainings durchgeführt werden.

Ausschreibung für Onshore-Windenergie: Erneut unzureichender Wettbewerb – deutlich zu wenige Projekte eingereicht

(PM) Die deutsche Bundesnetzagentur hat die Zuschläge der Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land zum Gebotstermin 1. September 2019 erteilt. Die unzureichende Wettbewerbssituation bei den Ausschreibungen für Windenergieanlagen an Land setzt sich weiter fort. Erneut gingen mit 22 Geboten und 187 Megawatt (MW) Gebotsvolumen deutlich zu wenige Projekte ins Rennen, um bei einer ausgeschriebenen Menge von 500 MW von Wettbewerb sprechen zu können.

Greenpeace Energy und Quadra Energy: Schließen Green PPA über Windstrom aus Bestandsanlagen und sichern so Weiterbetrieb nach EEG-Phase

(ee-news.ch) Greenpeace Energy und der zu Enercon gehörende Direktvermarkter Quadra Energy haben einen Green-PPA-Rahmenvertrag zur Abnahme von Windstrom aus Windenergieanlagen geschlossen, die ab dem Jahr 2021 keine Förderung aus dem EEG mehr erhalten. Im Rahmen dieser Kooperation bündelt Quadra Energy Enercon-Bestandsanlagen mit einer Erzeugungsleistung von zunächst 50 Megawatt (MW) und liefert jährlich rund 60 Gigawattstunden Windstrom an Greenpeace Energy.

Interkommunale Solidarität: Energie-Kommune Mörsdorf teilt Pachteinnahmen aus Windenergie mit Nachbardörfern

(PM) Dank der 360 Meter langen und 100 Meter hohen Hängeseilbrücke Geierlay boomt der Tourismus im rheinland-pfälzischen Mörsdorf. Finanziert wurde sie zum Teil aus den kommunalen Pachteinnahmen der Windenergieanlagen. „Die regionale Wertschöpfung durch Windenergie in Mörsdorf ist nachhaltig und innovativ – sie führt zu langfristiger Daseinsvorsorge aller Bürgerinnen und Bürger“, sagt Robert Brandt, Geschäftsführer der deutschen Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), anlässlich der Auszeichnung zur Energie-Kommune des Monats.

Deutschland: Wirtschaft und Umweltverbände formulieren 10-Punkte für weiteren Ausbau der Windenergie an Land

(PM) Die deutschen Wirtschaftsverbände BDEW, BWE, VDMA Power Systems und VKU sowie die Umweltorganisationen Greenpeace, Germanwatch, WWF und DUH legen einen 10-Punkte-Plan mit breit getragene Vorschläge zur Windenergie vor, weil der Ausbaus an Land drastisch eingebrochen ist. Der Plan soll verbindlich die Wiederbelebung des Windenergieausbaus ermöglichen, der das Last- und Zugpferd der Energiewende bleibt. Der Ausbau ist landschafts- und naturverträglich realisierbar.

WSL: Renewable Energy and Landscape Quality – deux objectifs conciliables

(Suisse Eole) Le réseau européen «Renewable Energy and Landscape Quality» (COST-RELY), un groupement de chercheurs dont fait partie l’Institut fédéral de recherches sur la forêt, la neige et le paysage (WSL), a étudié des stratégies visant à mieux concilier énergies renouvelables et protection du paysage. Les résultats ont été publiés dans un livre. (Text auf Deutsch >>)

WSL: Renewable Energy and Landscape Quality - es geht auch ohne Verlierer

(Suisse Eole) Der erfolgreiche Übergang zur vermehrten Nutzung von erneuerbaren Energien ist stark gekoppelt an soziale Gegebenheiten. Das europäische COST-Netzwerk «Renewable Energy and Landscape Quality» (RELY), darunter die Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL, hat Strategien erforscht, um erneuerbare Energien und Landschaftsschutz noch besser zu vereinen. Die Resultate sind nun in einem Buch veröffentlicht worden. (Texte en français >>)

Kleinwind-Marktreport 2018: Damit sich nur die besten Kleinwindkraftanlagen durchsetzen!

(PM) Der grosse Marktbericht zu Kleinwindanlagen wird in der fünften Version angeboten. Der Kleinwind-Marktreport trennt die Spreu vom Weizen: nur empfehlenswerte Windanlagen werden präsentiert, das sind 72 Modelle von 29 Herstellern mit einer Leistung von 12 Watt bis 100 Kilowatt. Zielgruppen sind Privatpersonen und Gewerbebetriebe.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert