UBA-Studie: Hat Deutschland zu geringe Recyclingkapazitäten für Rückbau von Windenergieanlagen?

(PM) Mehr als 27‘000 Onshore-Windenergieanlagen stehen derzeit in Deutschland. Ende 2020 fallen erstmals Anlagen aus der 20-jährigen Förderung gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). In Abhängigkeit von den Bedingungen vor Ort können ältere Anlagen durch leistungsstärkere und effizientere Neuanlagen, die einen höheren Ertrag am Standort erlauben, ersetzt werden (Repowering).

Schweden: 62 Windturbinen von Siemens Gamesa versorgen Google-Rechenzentrum mit erneuerbarer Energie

(ee-news.ch) Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) wird 62 Windturbinen für das Stavro-Projekt in Schweden liefern. Die Turbinen mit einer Leistung von jeweils 4.1 MW sollen das Rechenzentrum von Google und das lokale Forstgeschäft von Holmen mit Windstrom versorgen. Stavro liegt im nördlichen Teil Schwedens, nordwestlich von Umeå.

Auf dem Weg in eine unabhängige Energieversorgung: Bürgerwindpark Fehndorf-Lindloh soll Energieautarkie der Stadt Haren auf 75 % erhöhen

(ee-news.ch) Nahe der niedersächsischen Stadt Haren im Emsland entsteht der Bürgerwindpark Fehndorf-Lindloh. Die dort produzierte Windenergie soll zu Spitzenzeiten in einer Großbatterie oder im örtlichen Gasnetz gespeichert werden. Dazu wird der regenerative Strom über eine Power to Gas-Anlage in Wasserstoff umgewandelt. Dadurch soll der Selbstversorgungsgrad der Stadt Haren deutlich erhöht werden.

Suisse Eole : Nouvelle étape franchie par le parc éolien de Bel Coster

(CP) Le Canton de Vaud vient d’approuver le plan partiel d’affectation du parc éolien de Bel Coster, qui avait été validé en mars 2018 par les communes de L’Abergement, Ballaigues et Lignerolle. En outre, une étude de vent complémentaire effectuée sur une période de deux ans confirme l’important potentiel du futur parc, qui couvrira à terme les besoins en électricité de l’ensemble des habitants du District du Jura-Nord vaudois. (Text auf Deutsch >>)

Suisse Eole: Geplanter Windpark Bel Coster nimmt weitere Hürde

(PM) Der Kanton Waadt hat den Teilnutzungsplan des Windparks Bel Coster genehmigt, der von Alpiq zusammen mit den Gemeinden L'Abergement, Ballaigues und Lignerolle entwickelt wird. Eine zusätzliche Windstudie bestätigte zudem das erhebliche Potenzial des zukünftigen Windparks. (Article en français >>)

Nordex Group: Fertigt 1000sten Betonturm für eigene Windenergieanlagen

(ee-news.ch) Rund 15 bis 20 Prozent der Gesamtkosten einer Windenergieanlage entfallen auf den Turm und die damit einhergehenden Logistikkosten für den Transport zum Windpark. Diese niedrig zu halten, senkt die Projektkosten für die Kunden. Die Nordex Group setzt neben Stahlrohr- und Hybridtürmen auch auf reine Betontürme für Teile ihres Produktprogramms.

2e succès juridique pour l’éolien suisse en 30 jours : Le Tribunal cantonal vaudois valide le parc éolien « Sur Grati»

(Suisse Eole) C’est la deuxième décision juridique positive en moins de 5 semaines pour l’éolien suisse : après avoir validé le « Parc éolien EolJorat secteur Sud » fin septembre, le Tribunal cantonal vaudois valide le parc « Sur Grati ». Ce parc, qui fournira de l’électricité pour près de 11'000 ménages selon le développeur, est porté par les communes de Premier, Vaulion et Vallorbe en partenariat avec VOénergies. (Text auf Deutsch >>)

Zweiter Erfolg vor Gericht für die Schweizer Windenergie innerhalb von 30 Tagen: Waadtländisches Kantonsgericht entscheidet zu Gunsten des Windparks «Sur Grati»

(Suisse Eole) Der zweite positive Gerichtsentscheid für die Schweizer Windenergie innerhalb von weniger als 5 Wochen: Nachdem der Windpark «EolJorat secteur Sud» Ende September grünes Licht erhielt, sprach sich das waadtländische Kantonsgericht nun auch für den Windpark «Sur Grati» aus. Dieser Windpark, der gemäss dem Entwickler Strom für etwa 11'000 Haushalte liefern wird, wird von VOénergies mit Unterstützung der Gemeinden Premier, Vaulion und Vallorbe getragen. (Article en français >>)

Mehr Windstrom für den Süden: Tennet vervierfacht die Strom-Transportkapazität zwischen Schleswig-Holstein und Niedersachsen

(ee-news.ch) Tennet hat die neue Stromleitung zwischen den Umspannwerken Hamburg/Nord (bei Norderstedt/Schleswig-Holstein) nach Dollern (Niedersachsen) in Betrieb genommen. Die neue 380-kV-Leitung besteht aus vier Teilabschnitten und ist ein Ersatzneubau bestehender Leitungen mit überwiegend geringeren Spannungsstärken.

EBL Wind Invest: Will Wachstum im deutschen Windmarkt mit neu akquiriertem Kapital fortsetzen

(ee-news.ch) EBL Wind Invest (EWI) investiert in deutsche Onshore- Windparks. Finanziert wird EWI von EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) sowie mehreren Schweizer institutionellen Investoren wie Pensionskassen oder Fonds. Im Rahmen der dritten Finanzierungsrunde konnte EWI am 30. Oktober 2019 den Investorenkreis vergrössern und 37 MEUR zusätzliches Kapital akquirieren. Dieses Kapital soll in weitere Windparks in Deutschland investiert werden.

Exportinitiative: Südafrikas neuer Energieplan macht Windenergie zur wichtigsten nachhaltigen Energiequelle

(©EEE) Die südafrikanische Regierung hat ihre Zehnjahresstrategie zur nationalen Energiegewinnung vorgestellt. Diese sieht Windenergie als wichtigste nachhaltige Energiequelle bis 2030 vor. Daneben sollen Solar- und Wasserkraft eine entscheidende Rolle spielen.

Energy & Meteo Systems und Alpiq: Setzen neue Meldepflichten für Windparks um

(ee-news.ch) Für Windparks, die direkt an das Hochspannungsnetz angeschlossen sind, gelten seit 1. Oktober 2019 laut System Operation Guideline (SOGL) neue Meldepflichten für Planungs- und Echtzeitdaten. Der Energiedienstleister Energy & Meteo Systems und Alpiq haben die Anforderungen der SOGL nun n den Direktvermarktungsprozess integriert.

BayWar.e.: Eröffnet Büro in Südkorea – grosses Solar- und Windpotenzial

(PM) Mit der Eröffnung eines neuen Büros in Seoul in Südkorea treibt BayWa r.e. drei sich noch in der Anfangsphase befindende Solarprojekte voran. Darüber hinaus plant das Unternehmen eine schnelle Expansion im Bereich Windenergie sowie im Vertrieb von Solarprodukten. Südkorea ist ein spannender Markt und ein wichtiger Teil der strategischen Expansion von BayWa r.e. in der asiatisch-pazifischen Region.

Deutsche Windtechnik goes Swedish: Vollwartungsvertrag mit Rabbalshede Kraft für Enercon-Turbinen unterzeichnet

(ee-news.ch) Die schwedische Einheit vom unabhängigen Serviceanbieter für Windenergieanlagen Deutsche Windtechnik und der schwedische Projektentwickler für erneuerbare Energie Rabbalshede Kraft haben einen Vollwartungsvertrag für den Windpark Dingelskogen Vind AB abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasst 14 Enercon E82-Turbinen und hat eine Laufzeit von 14 Jahren. Servicestart ist der 06. November 2019.

Mit Bibby zu Albatros in die Nordsee: Wartung und Betrieb des Offshore-Windkraftprojekts erfolgt von Spezial-Schiff aus

(ee-news.ch) Siemens Gamesa und EnBW haben im Hamburger Hafen die Bibby Wavemaster Horizon in Betrieb genommen. Mit dem 90 Meter langen Spezialschiff sollen die beiden Unternehmen zukünftig für den reibungslosen Betrieb und Wartung der beiden Windparks EnBW Hohe See und Albatros in der Nordsee sorgen.

Hersteller faseroptischer Sensoren zieht positive Bilanz: Fos4X Wind Power Technology wächst in China

(ee-news.ch) Knapp ein Jahr nach dem Eintritt in den chinesischen Markt zieht der Anbieter von Sensorik- und Softwarelösungen Fos4X eine positive Bilanz. Das chinesische Tochterunternehmen Fos4X Wind Power Technology hat in dieser Zeit etwa 100 Messgeräte vom Typ Blackbird sowie die dazugehörigen Sensoren an chinesische Windkraftanlagenhersteller ausgeliefert. Dazu zählen die Unternehmen Envision und Goldwind, CSIC Haizhuang Windpower (siehe ee-news.ch vom 24.7.2019 >>), Shaghai Electric und XEMC.

Heinsberg: Installierte Leistung aus Erneuerbaren deckt das 2.5-fache der Spitzenleistung aller Verbraucher ab

(ee-news.ch) Das Unternehmen Alliander Netz Heinsberg verzeichnet einen neuen Rekord in der lokalen Versorgung mit nachhaltig erzeugtem Strom. 2018 konnte die installierte Leistung aus erneuerbaren Energien bereits das 2.5-fache der Spitzenleistung aller Verbraucher im nordrhein-westfälischen Heinsberg abdecken. Der erfolgreiche Ausbau erneuerbarer Energien in den letzten Jahren macht die nordrhein-westfälische Stadt zum deutschlandweiten Vorreiter.

Senvion: Verkauft europäisches On-Shore-Servicegeschäft und portugiesische Rotorblattproduktion an Siemens Gamesa

(PM) Senvion verkauft einen wesentlichen Teils des europäischen On-Shore-Servicegeschäfts und seiner Rotorblattproduktionsstätte in Portugal an Siemens Gamesa. Die Vereinbarung, die am 11. Oktober die einstimmige Zustimmung des Gläubigerausschusses von Senvion fand, wurde am 21.10.19 heute unterzeichnet.

EolJorat Sud : Un groupe de privés retarde le parc éolien périurbain capable de fournir 10% de la consommation électrique des Lausannois

(Suisse Eole) Le 30 septembre, 100’000 personnes se sont mobilisées à Berne pour le climat. Multigénérationnelle et bigarrée, la manifestation a rassemblé de nombreuses grandes organisations et individus. Hier, une association de quelques dizaines de personnes a communiqué qu’elle fera recours auprès du Tribunal fédéral contre le parc d'EolJorat Sud. « C’est insensé qu’une poignée de privés puisse faire retarder un projet éolien qui pourrait fournir 10% de l’électricité des Lausannoises et Lausannois », s’indigne Isabelle Chevalley, présidente de Suisse Eole et conseillère nationale. « Le parc permettrait d’économiser une dizaine de milliers de tonnes de CO2 par an ! » (Text auf Deutsch >>)

EolJorat Sud: Eine Gruppe Privater verzögert den Bau des stadtnahen Windparks, der 10 % der Lausanner Bürger mit Strom versorgen könnte

(Suisse Eole) Am 30. September gingen in Bern 100’000 Menschen für den Klimaschutz auf die Strasse. Zahlreiche Menschen und viele grosse Organisationen nahmen an dieser bunt gemischten und generationenübergreifenden Demonstration teil. Am 17. Oktober teilte eine Vereinigung mit nur mehreren Dutzend Mitgliedern mit, dass sie beim Bundesgericht Beschwerde gegen den Windpark EolJorat Sud einlegen wird. «Es ist absurd, dass eine Handvoll Privatleute ein Windenergieprojekt verzögern kann, das 10 % der Lausanner Bürgerinnen und Bürger mit Strom versorgen könnte», empört sich Isabelle Chevalley, Präsidentin von Suisse Eole und Nationalrätin. «Mit diesem Windpark könnten jedes Jahr etwa 10’000 Tonnen CO2 eingespart werden!» (Texte en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert