In Belgien sind bereits mehr als 420‘000 Photovoltaikanlagen auf Privathaushalten installiert, die zum grossen Teil über das so genannte „Net-Metering“ vergütet werden.

Sonnen: Steigt in den belgischen Markt

(ee-news.ch) Die Sonnen-Batterie 10 ist ab sofort auch für Hausbesitzer in Belgien verfügbar. Dafür hat Sonnen eine exklusive Partnerschaft mit Opteco, einem der grössten Solarinstallateure in Belgien geschlossen, der 2019 rund 2400 Photovoltaikanalgen installiert hat. Die Anfang 2020 gestarteten Förderung für Heimspeicher bietet Haushalten dafür einen Zuschuss von bis zu 3200 Euro


In Belgien sind bereits mehr als 420‘000 Photovoltaikanlagen auf Privathaushalten installiert, die zum grossen Teil über das so genannte „Net-Metering“  vergütet werden. Dabei wird einem Haushalt mit Photovoltaikanlage nur die Differenz zwischen dem eingespeisten Solarstrom und dem bezogenen Netzstrom berechnet. Diese Regulierung wird aktuell von der Regierung in Belgien auf die künftige Eigenverbrauchsnutzung von selbst produzierten Solarstrom umgestellt. Die Anfang 2020 gestarteten Förderung für Heimspeicher bietet Haushalten dafür einen Zuschuss von bis zu 3200 Euro und ist gleichzeitig der Startschuss für eine dezentralere Energieversorgung.

Zwölfte Markt
„Belgien ist in Europa, neben unseren Kernmärkten wie der DACH-Region, Italien und Grossbritannien, bereits der zwölfte Markt, in dem wir die Sonnen-Batterien anbieten“, sagt Christoph Ostermann, CEO und Gründer von Sonnen. Sonnen verwendet ausschliesslich Lithium-Eisenphosphat-Batterien, die frei von giftigen Schwermetallen sowie dem Konfliktrohstoff Kobalt sind. Darüber hinaus gelten sie als besonders sicher und langlebig, was wiederum ihren Einsatz im virtuellen Kraftwerk ermöglicht. Sonnen garantiert dabei eine Leistung von mindestens 10‘000 Ladezyklen.

Text: Sonnen

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert