Projektiererinnen und Projektierer von Wellenkraftwerken können sich bis Oktober für den Bau vor der spanischen und schottischen Küste qualifizieren. Die Projektinitiierenden vergeben mehr als 22.5 Millionen Euro an teilnehmende Unternehmen.

Exportinitiative Energie: Forschungskonsortium startet Ausschreibung für Wellenkraftwerke vor der spanischen und schottischen Küste

(©EE) Ein Konsortium staatlicher und nicht-staatlicher Forschungseinrichtungen hat im Juli die erste Phase einer Ausschreibung für den Bau von Wellenkraftwerken in Spanien und Schottland gestartet. In der ersten Phase können sich Projektiererinnen und Projektierer von Wellenkraftwerken auf die Erstellung eines Baukonzepts für Kraftwerke an den Küsten beider Länder bewerben.


In der zweiten Projektphase wählt das Konsortium die kosteneffizientesten Konzepte aus, zu denen Prototypen entworfen werden dürfen. Die vielversprechendsten Prototypen werden in der dritten Phase für den tatsächlichen Bau der Kraftwerke ausgewählt. Die dritte Phase soll im September 2023 starten und im Mai 2026 abgeschlossen werden. Das Konsortium fördert die Teilnehmenden mit insgesamt mehr als 22.5 Millionen Euro. Projektiererinnen und Projektierer von Wellenkraftanlagen können sich noch bis zum 1. Oktober auf die erste Projektphase bewerben.

Informationsplattform des Projekts Europe Wave >>

Factsheet Spanien >>

AHK-Zielmarktanalyse Spanien: Eigenverbrauch und Speicherung von erneuerbaren Energien >>

AHK-Zielmarktanalyse Spanien: Energieeffizienz und erneuerbare Energien für die Industrie in spanischen Häfen >>

©Text: Exportinitiative Energie

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert