In Fachartikeln werden Konzepte aufgezeigt, wie sich die Luft in Schulzimmern verbessern lässt und wo Zielkonflikte auftreten können. In Reports berichten wir über Praxisbeispiele mit Vorbildcharakter. Bild: Faktor

Roger Waeber: „In den meisten Schulzimmern in der Schweiz kann dies momentan nur mit dem Öffnen der Fenster geschehen. Zwar ist den Lehrpersonen bewusst, dass Lüften wichtig ist. Oft wird aber nach Gefühl und ohne System gelüftet.“

Faktor Themenheft 52: Raumluft in Schulbauten

(PM) Sind Schulräume nicht ausreichend belüftet, kann bei hoher Belegung die Luftqualität schnell in einen nicht mehr akzeptablen Bereich sinken – mit entsprechenden Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit. Das Themenheft zeigt die häufigsten Problemstellungen sowie wirksame Massnahmen für einen guten Luftwechsel in Schulzimmern auf.


Experten diskutieren in einem Roundtable-Gespräch über die Herausforderungen für Planende und Schulen. In Fachartikeln werden Konzepte aufgezeigt, wie sich die Luft in Schulzimmern verbessern lässt und wo Zielkonflikte auftreten können. In Reports berichten wir über Praxisbeispiele mit Vorbildcharakter.

Inhalt

  • Die Lerneffizienz leidet. Was tun gegen dicke Luft in Schulzimmern? Experten diskutieren mögliche Lösungen
  • Lebensmittel Luft. Warum sich die Raumluftqualität auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirkt
  • Nur mit Konzept. Ob manuell oder mechanisch – ohne Lüftungskonzept funktioniert es nicht
  • Sechs Lösungen. Verschiedene Lüftungssysteme im Vergleich
  • Zielkonflikte abwägen. Luftqualität, Kosten, Energieverbrauch und Komfort – wie löst man die Widersprüche?
  • Lüften nach Plan. So gelingt das manuelle Lüften, bis eine mechanische Lösung realisiert wird
  • Zahlen und Fakten. Schon gewusst? Wissenswertes rund um die Raumluft
  • Mehr als gute Luft. Tageslicht und gesunde Materialien gehören auch dazu
  • Prototyp für 100 Zimmer. In Chur zeigt ein Musterschulzimmer, was funktioniert und was nicht
  • Massgeschneidert. Wie im thurgauischen Neukirch trotz wenig Platz eine gelungene Lüftungslösung entstand
  • Fenster, öffne dich. Eine automatische Fensterlüftung war im Schulhaus Ilgen die beste Lösung
  • Korridor als Luftkanal. Kaum Kanäle: innovative Verbundlüftung im Zürcher Schulhaus Pfingstweid
  • Raumluft unterrichten. Die Klasse einbinden – zum Beispiel mit einem Wettbewerb oder einem CO2-Messgerät

Kurzinterview mit Roger Waeber

Roger Waeber, Umweltnaturwissenschaftler MSc ETH/SIA, ist Leiter der Fachstelle Wohngifte beim Bundesamt für Gesundheit. Er hat die Entstehung des Themenhefts «Raumluft in Schulbauten» als Experte eng begleitet.

Roger Waeber, weshalb ist die Qualität der Raumluft in Schulzimmern so wichtig?
Je besser die Qualität der Raumluft in Schulzimmern, desto besser die intellektuelle Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schülern sowie der Lehrpersonen. Auch gesundheitliche Beschwerden wie Schleimhautreizungen, Kopfschmerzen und Müdigkeit treten bei hoher Luftqualität seltener auf. Asthmatiker und Allergiker leiden zudem weniger an Beschwerden wie Atemnot, Husten und Schnupfen. All dies belegen wissenschaftliche Studien, die in den letzten 10 bis 20 Jahren durchgeführt wurden.

Woran liegt es, dass die Luftqualität in zwei von drei Schweizer Schulzimmern ungenügend ist?
In einem Schulzimmer befinden sich meist viele Menschen auf engem Raum. Sie geben CO2 und viele weitere Substanzen an die Luft ab, welche die Luftqualität rasch verschlechtern. Dagegen hilft nur das Lüften. In den meisten Schulzimmern in der Schweiz kann dies momentan nur mit dem Öffnen der Fenster geschehen. Zwar ist den Lehrpersonen bewusst, dass Lüften wichtig ist. Oft wird aber nach Gefühl und ohne System gelüftet. Dadurch ist das Lüften nicht effizient genug und die Lüftungsdauer häufig zu kurz.

Wo muss und kann man Ihrer Meinung nach ansetzen, um die Situation zu verbessern?
Dazu braucht es einen langen Schnauf und den Willen von Schulen und Bauherren. Wo man nur über die Fenster lüften kann, muss dies effizient, regelmässig und ausreichend lange geschehen. Längerfristig müssen aber mechanische Lüftungen die Nutzenden bei dieser Aufgabe unterstützen. Bei jedem Neubau und jeder Sanierung muss ein Lüftungskonzept umgesetzt werden, das eine gute Raumluftqualität ermöglicht. Wichtig ist dabei, dass die Nutzenden in den Planungsprozess einbezogen werden.


Themenheft 52: Raumluft in Schulbauten bestellen (CHF 30.00) >>

Text: und Interview: Faktor Verlag

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert