Der Windpark Bedburg A 44n wurde auf rekultivierten Flächen am Tagebau Garzweiler errichtet. Vier der neuen Anlagen speisen ihren Strom über die bestehende Infrastruktur des Tagebaus ins öffentliche Versorgungsnetz ein. ©Bild: Stadt Bedburg

Energiewende in Bedburg: Stadt und Rwe nehmen 28.5-MW-Windpark am ehemaligen Braunkohle-Tagebau in Betrieb

(ee-news.ch) Auf rekultivierten Flächen am Braunkohle-Tagebau Garzweiler haben die Stadt Bedburg und Rwe einen weiteren Windpark mit einer Kapazität von 28.5 Megawatt (MW) ans Netz angeschlossen. Die fünf Windenergieanlagen des Projekts ‚Bedburg A 44n‘ können genug grünen Strom erzeugen, um den jährlichen Bedarf von 28‘000 Haushalten zu decken – mehr als die Bürger und Betriebe der Stadt verbrauchen. Die Turbinen ergänzen den bestehenden Windpark Königshovener Höhe der beiden Partner mit 21 Anlagen und steigern die elektrische Leistung um fast 30 Prozent. Insgesamt betreibt Rwe mit der Stadt Bedburg Anlagen mit einer Gesamtleistung von 95 MW auf dem Stadtgebiet. Bedburg wurde im Frühjahr 2022 als Energie-Kommune ausgezeichnet (siehe ee-news.ch vom 2.5.2022 >>).


Bei Bedburg A 44n ist nicht nur die Standortwahl auf rekultivierten Flächen am Tagebau Garzweiler innovativ: Vier der neuen Windenergieanlagen greifen auf die bestehende Infrastruktur des Tagebaus zurück und speisen ihren Strom über diese ins öffentliche Versorgungsnetz ein. Die fünfte Turbine wird die Ressourcenschutzsiedlung Bedburg-Kaster versorgen, die aktuell gebaut wird. Ein Teil des Stroms der fünften Windenergieanlage versorgt diese Siedlung quasi per Direktlieferung, unter Einbeziehung eines Energiespeichers. Der Rest fliesst ins Netz der allgemeinen Versorgung. Wie auch am Windpark Königshovener Höhe sind die Stadt Bedburg mit 49 und Rwe mit 51 Prozent am neuen Windpark beteiligt.

Produktionsdaten auf städtischer Internetseite
Um das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger bezüglich der regenerativen Energien im Bedburger Stadtgebiet weiter zu schärfen, haben Rwe und die Verwaltung eine Darstellung von Produktionsdaten der 21 bestehenden Windenergieanlagen der Königshovener Höhe und der fünf neuen Windkraftanlagen der Erweiterung Bedburg A 44n auf der städtischen Internetseite geplant und umgesetzt. Auf www.bedburg.de (Anliegen A-Z – Klimaschutzmanagement) können sechs Energiekennwerte abgerufen werden, die alle fünf Minuten aktualisiert werden. Die Kennzahlen umfassen die durchschnittliche Leistung bzw. Produktion des Windparks in den letzten zehn Minuten (MW), die durchschnittliche Windgeschwindigkeit (m/s), die aktuelle Stromproduktion seit Beginn des aktuellen Kalenderjahres (MWh), Gesamtstromproduktion (MWh), die eingesparten CO₂-Emissionen seit Beginn des aktuellen Kalenderjahres (t) und die eingesparten CO₂-Emissionen seit der Aufstellung (t).

Text: ee-news.ch, Quelle: Rwe

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert