Die 15 Set-Finalisten stellten ihre Ideen am Set Tech Festival einer internationalen Experten vor. Fünf Gewinner-Start-ups wurden anschliessend im Rahmen der Set Award Verleihung live aus dem Magazin in der Heeresbäckerei bekannt gegeben. ©Bild: Dena

Dena: Fünf Energie-Start-ups mit Set-Award ausgezeichnet

(PM) Die Gewinner des Wettbewerbs für innovative Unternehmensgründungen im Bereich Energiewende stehen fest: Start Up Energy Transition (Set), eine Initiative der Deutschen Energie-Agentur (Dena), hat am Set Tech Festival in Berlin fünf Jungunternehmen mit dem Set Award ausgezeichnet. Sie zeigten in unterschiedlichen Kategorien, wie innovative Ideen die globale Transformation zur Klimaneutralität beschleunigen – und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung der Energiewelt von morgen.


Am diesjährigen Set Tech Festival kamen dieses Jahr unter dem Motto „Stories of Energy Transition“ zahlreiche internationale Start-ups, die Energiewirtschaft, Investoren und Investorinnen, Forschende sowie politische Akteure zusammen. Über 100 Jungunternehmen aus dem Energiesektor präsentierten ihre Innovationen, die die globale Energiewende vorantreiben sollen. Während der Preisverleihung wurden insgesamt fünf aus 15 Finalisten in den folgenden Kategorien ausgezeichnet: Clean Energy Generation, Demand-Side Innovation, Energy Distribution & Storage, Smart Mobility & Transportation sowie Quality Access & SDG-7.

Optimistisch in die Zukunft blicken
Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Dena- Geschäftsführung: „Diese tollen Beispiele für intelligente Energielösungen lassen mich trotz der aktuellen Krisen optimistisch in die Zukunft blicken. Es gibt so viele gute Ideen, wie wir unabhängig von fossilen Energieträgern werden und unser globales Energiesystem transformieren können. Nun gilt es, diese so schnell wie möglich umzusetzen. Wir leisten mit Set gemeinsam mit dem World Energy Council unseren Beitrag dazu, indem wir Start-ups mit Geldgebern und etablierten Unternehmen zusammenbringen, um originelle Ideen auch Wirklichkeit werden zu lassen.“

Das sind die Gewinner des Set-Awards 2022
Die 15 Set-Finalisten, die im Frühjahr 2022 aus 360 Bewerbungen und 69 Ländern ausgewählt wurden, stellten ihre Ideen auf dem Set Tech Festival vor einer internationalen Expertenjury vor. Die folgenden fünf Gewinner-Start-ups wurden anschliessend im Rahmen der Set Award Verleihung live aus dem Magazin in der Heeresbäckerei bekannt gegeben:

Kategorie Clean Energy Generation

Modvion, Schweden, https://modvion.com/
Modvion entwickelt anspruchsvolle Konstruktionen aus laminiertem Holz, der Kohlefaser der Natur, für grossflächige Anwendungen. Dank ihres patentierten Modulsystems konnte Modvion die nächste Generation von Windturbinentürmen entwickeln, die klimaneutrale Windenergie zu geringeren Gesamtkosten ermöglicht.

Kategorie Demand-side Innovation

Neu Energy, Kolumbien, https://www.neu.com.co/
Neu Energy findet die Prozesse rund um die Energieerzeugung und Energieverbrauch neu. Als KI-gesteuerter Stromhändler der nächsten Generation ist es ihr Ziel, saubere Energie zu digitalisieren und zu demokratisieren, um die Energierechnungen der Kunden zu senken.

Kategorie Energy Distribution & Storage

Green Li-ion, Singapur, https://www.greenli-ion.com/
Green Li-ion hat eine Technologie entwickelt, die Lithium-Ionen-Batterien vollständig recycelt, ohne dass dabei Giftstoffe freigesetzt werden. Ihre einzigartige Innovation trägt nicht nur zur Wiederverwendung wertvoller Materialien bei, sondern beschleunigt auch die derzeitigen Recyclingprozesse und senkt die Kosten drastisch.

Kategorie Smart Mobility & Transportation

Pantonium, Kanada, https://pantonium.com/
Pantonium entwickelt On-Demand-Makrotransit-Lösungen, die einen skalierbaren Pop-up-Transportdienst überall ermöglichen. Ihre Software erstellt und passt Routen und Fahrpläne in Echtzeit an, basierend auf dynamischen Änderungen, Verspätungen, Stornierungen und mehr; ohne dass ein menschliches Eingreifen erforderlich ist.

Kategorie Quality Access & SDG7

Jaza Energy, Kanada, jazaenergy.com
Jaza Energy ermöglicht den Zugang zu sauberem Strom in ländlichen Dörfern in Tansania und Nigeria durch Solarenergiezentralen. Unter dem Ansatz vom ‚Female Empowerment‘ werden die Zentren von Frauen betrieben und bietet den Kunden Bausätze für die Elektrifizierung ihres Hauses und Mietbatterien an.

Text: Deutsche Energie-Agentur (Dena)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert