Wartungseinsätze an den Turbinen gehören zum Leistungsportfolio der neu gegründet Einheit Deutsche Windtechnik Offshore Ltd. ©Bild: Deutsche Windtechnik

Deutsche Windtechnik: Gründet Einheit für Full-Service von Offshore-Windenergieanlagen in Grossbritannien

(ee-news.ch) Die Deutsche Windtechnik hat in Grossbritannien eine neue Ländereinheit für die Instandhaltung von Offshore-Windparks gegründet. Die Deutsche Windtechnik Offshore hat ihre Arbeit zum 1. August aufgenommen und wird als eigenständige Gesellschaft in engem Austausch mit der 2016 gegründeten Onshore-Ländereinheit geführt. Grossbritannien steht an der Spitze der weltweiten Offshore-Märkte und plant langfristige Investitionen in den weiteren Ausbau der Offshore-Windenergie.


Bereits seit 2019 hat die Deutsche Windtechnik einzelne Offshore-Projekte in Grossbritannien umgesetzt. Dazu gehörten vor allem Grosskomponententausche und gutachterliche Tätigkeiten wie Endoskopien von Getriebesträngen. Durch die Gründung der Offshore-Einheit soll jetzt die Kundennähe erhöht werden. Als operativ erfahrene Ingenieurin und Projektmanagerin bei namhaften Herstellern und Betreibern in der Offshore-Windindustrie soll Rosie Beevor wesentliche Aufgaben bei der Entwicklung der Service-Einheit und des operativen Projektmanagements vor Ort übernehmen.

Flexibler Full-Service über und unter Wasser
Die Deutsche Windtechnik gehört zu den Offshore-Serviceanbietern der ersten Stunde. Seit über einem Jahrzehnt bearbeitet das Unternehmen unterschiedliche Aufgabenstellungen rund um die Offshore- Instandhaltung. Inzwischen sind über 200 Mitarbeiter nur für die Offshore-Instandhaltung aktiv, global und inklusive Onshore arbeiten etwa 1950 Mitarbeitende bei der Deutschen Windtechnik. Die Serviceleistungen im Bereich Offshore beinhalten die herstellerübergreifende Turbinenwartung, Troubleshooting, Grosskomponententausche, Balance of Plants (Transition Piece, Fundament und Gründungsstrukturen), Offshore-Umspannwerke sowie Gutachten und technische Inspektionen über und unter Wasser. Spezialisierte Teams aus dem hausinternen zentralen Technischen Controlling kümmern sich um Windparkbetrieb, Logistik, technisches Management, Betriebsüberwachung (Monitoring 24/7, Netzführung und Schalthandlungen), Marine Coordination sowie das Site-Management.

Text: ee-news.ch, Quelle: Deutsche Windtechnik AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert