Neues Stelleangebot
X
Verkaufsberater B2B Solarkomponenten (m/w/d)

Lebenszyklus einer Batterie. Schon in den nächsten Jahren könnten in Deutschland deutlich über 10‘000 Arbeitsplätze in Batterieproduktion, -verwendung und -recycling entstehen. ©Bild: BMWi

Batterieindustrie: Deutsches Wirtschaftsministerium stellt 40 Millionen Euro für Fachkräftesicherung zur Verfügung

(PM) Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat eine Förderrichtlinie zur Fachkräftesicherung in der Batterieindustrie gestartet. Gefördert werden sollen Projektkonsortien, die mit Blick auf die in Deutschland neu entstehende Batterie-Wertschöpfung Aus- und Weiterbildungsbedarfe identifizieren und passende Qualifizierungsmassnahmen entwickeln und umsetzen. Insgesamt stehen hierfür bis zu 40 Millionen Euro zur Verfügung.


Mit zwei europäischen Grossprojekten (siehe auch ee-news.ch vom 14.2.2020 >> und ee-news.ch vom 30.7.2021 >>) und zahlreichen weiteren Grossinvestitionen im Batteriebereich sieht sich Deutschland im Zentrum einer neuen europäischen Batterie-Wertschöpfungskette. Schon in den nächsten Jahren könnten deutlich über 10‘000 Arbeitsplätze in Batterieproduktion, -verwendung und -recycling entstehen, so der deutsche Wirtschaftsminister Altmaier. Das eröffne grosse Chancen für vom Strukturwandel bedrohte Regionen und Betriebe. Gleichzeitig werde es einen zunehmenden Bedarf an Qualifizierung für die Beschäftigten geben.

Batterie-Kompetenz-Trios
In den Förderprojekten sollen Bildungsträger, Unternehmenscluster und Batterieforschungseinrichtungen als sogenannte ‚Batterie-Kompetenz-Trios‘ zusammenarbeiten und gemeinsam Qualifizierungsbedarfe im Ökosystem Batterie identifizieren. Dabei sollen alle relevanten Branchen wie z.B. Automobilbau, Chemie oder Maschinenbau adressiert werden. Passgenau sollen die Kompetenz-Trios dann unter anderem berufliche Qualifikationsprofile, Qualifikationsmassnahmen, sowie Lehr- und Lernmedien konzipieren, umsetzen und evaluieren.

Projektskizzen können zu den Stichtagen 15. September und 3. November 2021 eingereicht werden. Projektträger ist VDI/VDE-IT,

Weitere Informationen zu Batterien >>

Weitere Informationen zum Projektträger >>

Text: Deutsches Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert