Noch in der Phase der Inbetriebnahme brach einer der Flügel der Vertical Sky-Testanlage A32. Bild: Agile Wind Power

Agile Wind Power: Rotorarm von Prototypanlage in Grevenbroich abgebrochen

(ee-news.ch) Agile Wind Power meldet, dass an der der Vertical Sky-Testanlage A32, die Anfang September auf dem Windtestfeld in Grevenbroich bei Düsseldorf aufgestellt wurde, ein Rotorarm abgebrochen ist. Damit erleidet das Unternehmen einen weiteren Rückschlag.


Das Schaden wurde am Sonntag, den 15. November 2020 kurz nach 19:00 Uhr festgestellt. Personen wurden nicht verletzt. Die Anlage befand sich gemäss Agile Wind Power noch in der Phase der Inbetriebnahme. Auf ee-news.ch haben wir bereits 2014 die Meldungen von Agile Wind Power veröffentliche: „Die Ergebnisse der Versuchsanlage in Chur haben aufgezeigt, dass die Technologie von Agile Wind Power ein Leistungspotenzial aufweist, welches mit den Spitzenwerten der vorherrschenden horizontalen Technologien mithalten kann“, kommunizierte das Unternehmen (siehe ee-news.ch 3.11.14 >>)

Aufbau Testanlage im September
Anfang September 2020 wurde auf dem Windtestfeld in Grevenbroich (NRW, D) die Windenergieanlage Vertical Sky des Typs A32 des Schweizer Unternehmens Agile Wind Power AG montiert und daraufhin mit der Inbetriebnahme der Anlage begonnen. Dabei brach ein Rotorarm mit dem daran befestigten Rotorblatt ab. Es wurde niemand verletzt. Neben Flurschaden und dem Schaden des betroffenen Rotorarms und Rotorblatts seien keine weiteren Drittschäden zu verzeichnen, schreib das Unternehmen.

Text: ee-news.ch, Quelle: Agile Wind Power

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert