Links oben Day Ahead Auktion Stundenpreise der vergangenen Woche, rechts oben Base Wochenkontrakte und unten Day Ahead Auktion Base Preise im Jahresverlauf. Grafik: Elcom

Ist die Windstromeinspeisung in Deutschland tief, steigt die Nachfrage nach Schweizer Wasserkraft. Grafik: ElcomEinmal mehr viel Sonnen- und Windstrom in Deutschland. Bild: Elcom

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 7.7.2020: Sehr volatile Preise – hohe Solar- und Windstromeinspeisung führt zur Entkoppelung der Preise Deutschlands

(Elcom) Die Spotpreise waren diese Woche sehr volatil. Unter der Woche führte die hohe Wind-und Solarerzeugung am Dienstag zu einer Entkoppelung der Preise in Deutschland, Frankreich und der Schweiz.


Bereits am Samstag war in Deutschland die Residuallast (Last abzüglich des Anteils fluktuierender Einspeisung von dargebotsabhängigen Erzeugern wie Wind und Solar) vor allem in den Mittagsstunden auf tiefem Niveau und führte die deutschen Preise in den Null- bis leicht negativen Bereich. Am Sonntag war die deutsche Residuallast sogar negativ. Die Stunden von12:00 bis 17:00 Uhr rutschten auf unter -60 EUR/MWh. Auch in Frankreich (trotz starkem Herunterfahren der Kernkraftwerke) und in der Schweiz liessen sich negative Preise beobachten, aber sie blieben auf ca. -20 EUR/MWh. Die Frontwochen blieben relativ stabil.

Spotmarktbericht vom 07.07.2020 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert