Agro-Tourimus könnte dank des Windparks in Le Châtelard aufgebaut werden, denn von dem Dorf aus hat man eine unbeschreiblich schöne Aussicht.

Le Châtelard: Ein Bauerndorf kämpft um einen Windpark

(Suisse Energie) Le Châtelard, auf gut 900 Meter über Meer im Freiburgischen auf einem Hügelzug oberhalb Romont gelegen, ist eine Bauern-Gemeinde mit 380 Einwohnern und insgesamt ungefähr 1500 Rindern und Kühen. Und mit einem Windenergieprojekt: Geplant sind rund 8 Windenergieanlagen. (Texte en français>>)


Der Windpark von Le Châtelard könnte grünen Strom für alle Haushalte des Bezirks liefern. Andere Gemeinden haben Industriegebiete oder andere Potenziale, argumentieren die Gemeinderäte. Le Châtelard dagegen sei reich an Wind. Gemeindepräsident David Fattebert erklärt, dass der Boden sowohl für die Windenergie wie auch für die Landwirtschaft genutzt werden könne: „Die beiden sind kompatibel. Und dazu können wir unsere Tätigkeit auch noch diversifizieren, Leute anziehen. Und trotzdem können wir unsere landwirtschaftliche Struktur erhalten.“ Agro-Tourimus könnte dank des Windparks in Le Châtelard aufgebaut werden, denn von dem Dorf aus hat man eine unbeschreiblich schöne Aussicht. Die Gemeindeversammlung hat das Windenergieprojekt mit 99 % Ja-Stimmen angenommen. Nun wartet das Projekt schon längere Zeit auf grünes Licht vom Kanton und Bund.



Vido über Windpark Gütsch in Andermatt >>

Video über Windpark Calandawind in Chur >>

Text: Energie Schweiz

show all

1 Kommentare

Max Blatter

"Was Gott zusammengeführt hat ..." (die Gemeinde von Le Châtelard und die Betreiber des künftigen Windparks) "... soll der Mensch nicht trennen!" (Sprich: Die Behörden von Kanton und Bund sollten den Willen der Gemeinde respektieren.)

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert