Die Wachstumsfinanzierung von Leclanché steigt im Jahr somit auf den Gesamtbetrag von 64 Millionen CHF. Bild: Leclanché

Leclanché: Wandelanleihe von bis zu CHF 39 Mio. von Yorkville Advisors sowie Wandelanleihe von CHF 25 Mio. von Fefam

(PM) Leclanché SA hat eine Vereinbarung mit Yorkville Advisors Global, LP, einer in New Jersey ansässigen Investmentfirma, über eine ungesicherte US-Dollar-Wandelanleihe mit einem Höchstbetrag von 40 Millionen USD (circa 39 Millionen CHF) unterzeichnet. Leclanché-Mehrheitsaktionär Fefam gewährt Leclanché eine Wandelanleihe über 25 Mio. CHF.


Yorkville Advisors hat im Rahmen der Vereinbarung die Möglichkeit, jede Anleihe in Leclanché-Aktien umzuwandeln, wobei als Bemessungsgrundlage der zum Zeitpunkt der Umwandlung geltende Spot-Wechselkurs für Investoren, geteilt durch den zum Zeitpunkt der Umwandlung geltenden Aktienkurs, herangezogen wird. Die Vereinbarung sieht die Inanspruchnahme des Darlehens innerhalb von zwei Jahren vor. Die erste Tranche des Kredits beläuft sich auf 2.9 Millionen CHF, die bereits verwendet wurde. Es werden zusätzliche Inanspruchnahmen in der Höhe von 1.4 Millionen CHF bzw. einer Summe erwartet, die gemeinsam von Leclanché und Yorkville Advisors festzulegen ist.

Warrants an Yorkville Advisors
Jede solche zusätzliche Inanspruchnahme durch das Unternehmen ist unter anderem davon abhängig, dass frühere Darlehen in Aktien umgewandelt und die Aktien von Yorkville Advisors nach eigenem Ermessen gehandelt wurden sowie bestimmte Schwellenwerte für den Aktienkurs und das Handelsvolumen vor einer zusätzlichen Inanspruchnahme erreicht wurden. In Anspruch genommene Darlehen werden nicht verzinst, sondern lösen bestimmte Gebühren und die Zuteilung bestimmter Warrants an Yorkville Advisors mit einem anfänglichen Ausübungspreis von 120% des Schlusskurses am Tag vor dem Datum, an dem ein Darlehen gewährt wird, aus. Dementsprechend stellen die Warrants ein Mittel zur Kompensation in einem Szenario dar, in dem der Aktienkurs erheblich steigt.

Wandelanleihe von Mehrheitsaktionär
Der Leclanché-Mehrheitsaktionär Fefam hat sich bereit erklärt, Leclanché eine Wandelanleihe über 25 Mio. CHF zur Betriebsmittelfinanzierung mit einem festen Tranchenziehungsplan zur Verfügung zu stellen. Mit dieser zusätzlichen Finanzierung durch einen langjährigen, unterstützenden Leclanché-Aktionär steigt der Gesamtbetrag der im Jahr 2020 unternommenen Wachstumsfinanzierung auf 64 Millionen CHF.

Text: Leclanché SA

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert