Blue Ark Challenge: CHF 50'000 für Innovationen im Bereich Wassermanagement

(PM) Die gemeinsam vom Innovationszentrum Blue Ark Entremont, der Stiftung The Ark und Altis organisierte Blue Ark Challenge ist ein Aufruf für Projekte, die mit Open-Innovation-Methoden Herausforderungen im Bereich des Wassermanagement lösen wollen. Auf der Website der Blue Ark Challenge werden dafür rund zehn Problemstellungen vorgeschlagen. Ingenieure, Unternehmen, die in den Bereichen Wasser und Digitalisierung tätig sind, oder jeder andere Akteur, der glaubt, eine geeignete Lösung in petto zu haben, können ihre Vorschläge bis zum 4. November einreichen. (Texte en français >>)

Blue Ark Challenge : CHF 50'000 pour récompenser des innovations dans la gestion de l’eau

(CP) Organisé conjointement par le Pôle d’Innovation Blue Ark Entremont, la Fondation The Ark et Altis, le Blue Ark Challenge est un appel à projets qui veut résoudre, grâce à des méthodes d’open innovation, les défis liés à la gestion de l’eau. Une dizaine de problématiques sont proposées sur le site web du BlueArk Challenge. Les ingénieurs, les entreprises actives dans les domaines de l’eau et de la digitalisation ou tout autre acteur pensant détenir une solution adéquate sont appelés à proposer leurs solutions d’ici au 4 novembre prochain. (Text auf Deutsch >>)

Conseil fédéral: Met en vigueur l’ordonnance sur la réserve hydroélectrique - rémunération du réseau augmentera d’environ 1.2 centime par kilowattheure

Lors de sa séance du 7 septembre 2022, le Conseil fédéral a adopté l’ordonnance sur l’instauration d’une réserve hydroélectrique. Pour Swissgrid, la prochaine étape consistera à lancer l’appel d’offres pour la réserve hydroélectrique Cette réserve peut en cas de besoin être sollicitée de manière ciblée pour produire de l’électricité. L’ordonnance est limitée jusqu’à mi-2025 ; elle sera alors remplacée par une réglementation légale. Les coûts d’une réserve hydroélectrique de 500 GWh pour l’hiver 2022/2023 sont actuellement estimés grossièrement entre 650 et 750 millions de francs. (Text auf Deutsch >>)

Bundesrat: Setzt Verordnung zur Wasserkraftreserve in Kraft - Netznutzungsentgelt erhöht sich um rund 1.2 Rp. kWh

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 7. September 2022 die Verordnung zur Einrichtung einer Wasserkraftreserve verabschiedet. Als nächstes wird Swissgrid die Ausschreibung für die Wasserkraftreserve starten: Betreiber von Speicherkraftwerken können ab Oktober ihre Angebote einreichen. Wer den Zuschlag bekommt, hält gegen Entgelt eine bestimmte Menge Wasser zurück. Die Kosten für eine Wasserkraftreserve von 500 GWh für den Winter 2022/2023 werden derzeit grob auf 650 bis 750 Millionen Franken geschätzt. Diese Reserve kann bei Bedarf gezielt zur Stromerzeugung abgerufen werden. Die Verordnung ist bis Mitte 2025 befristet, sie wird dann von einer gesetzlichen Regelung abgelöst. (Texte en français >>)

China: Nicht genug Wasserkraft - Kohlekraftwerke auf Hochtouren

(SDA) Aus Mangel an Wasserkraft durch die Dürre und schlimmste Hitze seit sechs Jahrzehnten in China laufen Kohlekraftwerke auf Hochtouren. In der schwer betroffenen Provinz Sichuan in Südwestchina produzieren die 67 örtlichen Kohlekraftwerke 50 Prozent mehr Strom als die geplante Kapazität vorsieht, wie Staatsmedien berichteten.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren