Laufwasserkraftwerke eignen sich gut für einen Stromliefervertrag: Trotz saisonaler Schwankungen bei der Stromgenerierung produzieren sie übers ganze Jahr gleichmässig Energie. ©Bild: BKW

BKW: Liefert Strom aus Wasserkraft an Denner

(ee-news.ch) Die BKW will ab 2022 für mindestens acht Jahre erneuerbaren Strom aus ausgewählten Wasserkraftwerken an Denner liefern. Das haben die beiden Unternehmen in einem langfristigen Liefervertrag vereinbart. Gesamthaft handelt es sich um rund 6 Gigawattstunden Strom, die Denner jährlich von der BKW beziehen will.


Ab dem 1. Januar 2022 bezieht Denner für mindestens acht Jahre erneuerbaren und regionalen Strom aus ausgewählten Wasserkraftwerken. Das haben die beiden Unternehmen in einem Stromliefervertrag – einem Power Purchase Agreement (PPA) – vereinbart. Dadurch erhält Denner jährlich rund 6 Gigawattstunden saubere Energie – mit Herkunftsnachweisen.

Strom aus Laufwasserkraftwerken
Der Strom stammt aus den Laufwasserkraftwerken Mühleberg, Spiez und den vier Anlagen der Simmentaler Kraftwerke (Erlenbach, Simmenfluh, Klusi und Laubegg). Die Produktion des Kraftwerkpools soll übers ganze Jahr hinweg die geforderte Menge an Strom decken. Laufwasserkraftwerke eignen sich gut für einen Stromliefervertrag: Trotz saisonaler Schwankungen bei der Stromgenerierung produzieren sie übers ganze Jahr gleichmässig Energie und haben einen hohen Wirkungsgrad.

Wasserkraftwerke werden fischgängig
Derzeit saniert die BKW ihre Anlagen, um bis voraussichtlich 2030 die freie Fischwanderung bei allen Kraftwerken sicherzustellen. Den Anfang macht der Fischlift beim Wasserkraftwerk in Mühleberg. Mit dessen Hilfe gelangen die wandernden Fische seit Sommer 2021 von der Aare flussaufwärts in den Wohlensee (siehe ee-news.ch vom 8.10.23021 >>). Parallel dazu laufen diverse Vorstudien und Planungen für Projekte bei 14 weiteren Anlagen, so die BKW. Dies gelte auch für die Anlage in Spiez und die Simmentaler Kraftwerke. Gesamthaft handele es sich um rund 40 Projekte. Diese Sanierungen werden vom revidierten Gewässerschutzgesetz verlangt.

Text: ee-news.ch, Quelle: BKW AG

show all

1 Kommentare

Max Blatter

Na ja: Strom aus Wasserkraftwerken zu beziehen, ist jetzt nicht gerade etwas Besonderes. Nicht in einem Land, in dem die elektrische Energie schon immer vorwiegend aus Wasserkraft stammte (auch in der "Hochblüte" der Kernkraftwerke)!

Was sind "ausgewählte" Kraftwerke? Ökozertifiziert, z.B. mit dem Label "naturemade star"? O.k., sie werden fischgängig gemacht – löblich. Dennoch denke ich, dass DENNER da für seine Imagepflege relativ wenig Opfer bringt. Na ja, ich bin eh Coop-Kunde ...

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren