IWB steigt 2023 bei Power-to-Gas-Anlage von Energiedienst ein. Beim Wyhlener Wasserstoff soll in Schweizer Pilotprojekten Verwendung finden. Bild: IWB

IWB und Energiedienst: Kooperieren für Grünen Wasserstoff aus Wyhlen

(PM) Der Basler Energieversorger IWB und die deutsch-schweizerische Energiedienst AG machen gemeinsame Sache beim grünen Wasserstoff. Ab 2023 stellt Energiedienst die Produktionskapazität seiner Power-to-Gas-Anlage in Grenzach-Wyhlen (D) für IWB bereit.


Energiedienst betreibt in Grenzach-Wyhlen seit 2019 eine Produktionsanlage mit einer Leistung von 1 Megawatt zur Produktion von grünem Wasserstoff. Der dafür benötigte erneuerbare Strom stammt aus dem benachbarten Wasserkraftwerk. Die Wasserstoffproduktion erfolgt klimaneutral. Ab der ersten Jahreshälfte 2023 wird Energiedienst die Produktionsanlage für IWB betreiben. IWB nimmt den Wasserstoff ab und wird ihn für Pilotprojekte im Raum Basel verwenden.

Wasserstoff-Pilotprojekte in der Region
Um Erfahrung in der Anwendung zu gewinnen, braucht es zeitnah Wasserstoff. IWB steht derzeit mit verschiedenen möglichen Partnern im Austausch, die grünen Wasserstoff im Bereich der Mobilität und der Logistik einsetzen könnten. Dies erfolgt auch in Koordination mit der Initiative H2-Hub Schweiz, die ein Wasserstoff-Ökosystem im Raum Basel anstrebt. Energiedienst wird Projektpartner des H2-Hub Schweiz.

Wasserstoffproduktionsanlagen in der Region Basel
IWB verfolgt aktuell gemeinsam mit der AEW Energie AG und der Fritz Meyer AG ein Projekt zur Produktion von grünem Wasserstoff ab dem Kraftwerk Augst (siehe ee-news.ch vom 30.6.22 >>). Die drei Partner haben gemeinsam eine Prüfung auf Zonenkonformität eingegeben. Der Entscheid des Bauinspektorats des Kantons Baselland steht noch aus.

Text: IWB

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren