Der Bericht «Füllungsgrad der Speicherseen» informiert wöchentlich über die gespeicherte Energie, die in den Speicherseen der Regionen Wallis, Graubünden, Tessin sowie in der übrigen Schweiz jeweils am Sonntag um 24 Uhr zur Verfügung steht. Bild: BFE

BFE: Füllungsgrad der Speicherseen - neu als maschinenlesbare und offene Behördendaten verfügbar

(BFE) Die Elektrizitätsstatistik der Schweiz dokumentiert die Erzeugung und den Verbrauch elektrischer Energie in der Schweiz. Ein wichtiger Bestandteil dieser Statistik ist der Füllungsgrad der Speicherseen. Neu sind diese Daten in einem maschinenlesbaren und offenen Format auf dem Portal opendata.swiss zur freien Nutzung verfügbar. (Texte en français >>)


Der Bericht «Füllungsgrad der Speicherseen» informiert wöchentlich über die gespeicherte Energie, die in den Speicherseen der Regionen Wallis, Graubünden, Tessin sowie in der übrigen Schweiz jeweils am Sonntag um 24 Uhr zur Verfügung steht.

Das Bundesamt für Energie (BFE) publiziert diese Daten seit dem Jahr 2000 als PDF-Datei. Neu stehen die Daten für den gesamten Zeitraum in maschinenlesbarer Form zur freien Nutzung zur Verfügung. Die Daten werden wöchentlich aktualisiert. Zudem stellt das BFE eine interaktive Visualisierung dieser Daten bereit. Damit trägt das BFE zur Erreichung der Ziele der OGD-Strategie des Bundes und zur Digitalisierung des Energiesektors bei.

Text: Bundesamt für Energie

show all

1 Kommentare

M. Müller

Wenn man den Verlauf des Füllgrads betrachtet, dann wird klar, dass Photovoltaik da sehr gut dazu passt.
Meine PV-Anlage zwischen Bern und Fribourg, mit 45 Grad etwas steil gestellt und südlich ausgerichtet, produziert im März schon knapp 1/10 der Jahresproduktion und im April schon deutlich mehr als 1/10.
Wenn also die Speicherseen langsam leer werden, leistet richtig aufgestellt PV schon einen grossen Beitrag zum Verbrauch.
Natürlich wäre steil aufgestellte, alpine PV noch besser, weil sie schon im Hochwinter viel beitragen würde. Der Bundesrat sollte da noch einmal über die Bücher. Es gibt in den Alpen genug schlecht einsehbare Südhänge. Ich hab das überprüft und hatte sofort eine schöne Liste.

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert