Die Kraftwerke Muttsee, Limmern, Hintersand und Tierfehd produzierten zur Verfügung der Partner 1.71 Milliarden Kilowattstunden Strom (Vorjahr: 1.49 Mia. kWh). Bild: Axpo

Kraftwerke Linth-Limmern: Steigert Produktion von 1.49 Mia. kWh auf 1.71 Milliarden Kilowattstunden

(PM) Die Generalversammlung der Kraftwerke Linth-Limmern AG blickt auf ein produktionsreiches Geschäftsjahr 2019/20 zurück. Die Aktionäre genehmigten die Jahresrechnung, bestätigten den Verwaltungsrat und beschlossen die Auszahlung einer Dividende in der Höhe von 1.75 Millionen Franken.


Die KLL steigerte im Geschäftsjahr ihre Produktion deutlich. Die Kraftwerke Muttsee, Limmern, Hintersand und Tierfehd produzierten zur Verfügung der Partner 1.71 Milliarden Kilowattstunden Strom (Vorjahr: 1.49 Mia. kWh). Die Jahreskosten zu Lasten der Partner stiegen gegenüber dem Vorjahr um rund 11.8 Prozent und betrugen 184.4 Millionen Franken. Beim Pumpspeicherwerk Limmern wurden im Laufe des Berichtsjahres verschiedene Garantiearbeiten ausgeführt.

Weniger Besucher aufgrund Pandemie
Im Berichtsjahr besichtigten rund 3200 Personen das Pumpspeicherwerk Limmern. Das ist im Vergleich zum Vorjahr nur rund die Hälfte. Die Besucherführungen wurden aufgrund der Corona-Pandemie zwischen März und Juni eingestellt.

Die Aktionäre der Kraftwerke Linth-Limmern AG genehmigten die Jahresrechnung und beschlossen die Auszahlung einer Dividende von 1.75 Millionen Franken. Die Verwaltungsräte Kaspar Becker, Andrea Bettiga, Jörg Huwyler, Guy Bühler, Michael Schärli und Hans-Peter Zehnder wurden im Amt bestätigt.

Die Kraftwerke Linth-Limmern AG (KLL) mit Sitz in Glarus Süd ist ein Partnerunternehmen des Kantons Glarus und der Axpo Power AG. Am Aktienkapital sind der Kanton Glarus mit 15 Prozent und Axpo mit 85 Prozent beteiligt.

Text: Axpo

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert