Raphaël Domjan hat nicht nur den allerersten Sprung der Geschichte aus einem Elektroflugzeug absolviert, sondern auch den ersten solarbetriebenen freien Fall realisiert, ohne jegliche CO2-Emissionen. ©Bild: Fred Merz/Solar Stratos

Solar Stratos: Zwei sensationelle Weltpremieren auf einen Schlag

(PM) Raphaël Domjan, Gründer von Solar Stratos und Pilot des solarbetriebenen Flugzeugs, ist am 25. August in Payerne der erste Sprung in der Geschichte aus einem Elektroflugzeug gelungen. Er hat ausserdem den ersten solarbetriebenen freien Fall überhaupt realisiert. (Texte en français >>)


Der ausschliesslich solarbetriebene Flugzeugprototyp hob um 7.40 Uhr vom Aérodrome Broyard ab – mit an Bord waren Versuchspilot Miguel A. Iturmendi und Raphaël Domjan, Gründer von Solar Stratos und zukünftiger Pilot.

Freier Fall
Nach einem kurzen Aufstieg auf eine Höhe von 1520 Meter sprang Raphaël Domjan aus dem Flugzeug. Er befand sich mehrere hundert Meter lang im freien Fall und erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von über 150 km/h. Er landete unversehrt vor den Augen seines Teams und zahlreichen Zuschauern.

Gleich zwei Weltpremieren waren bei diesem historischen Flug zu bestaunen: Raphaël Domjan hat nicht nur den allerersten Sprung der Geschichte aus einem Elektroflugzeug absolviert, sondern auch den ersten solarbetriebenen freien Fall realisiert, ohne jegliche CO2-Emissionen.



Bis in die Stratosphäre
Das Team rund um Solar Stratos will mit dem Solarflugzeug bis in die Stratosphäre fliegen, wohin sich bisher noch kein Elektroflugzeug gewagt hat, ohne Schadstoffemissionen und ohne Auswirkungen auf die Umwelt.

Texte : Solar Stratos

show all

1 Kommentare

Max Blatter

Was das "Solare Fliegen" betrifft, bin ich immer ein wenig im Zwiespalt! Nach wie vor bewundere ich die Pionierleistung von Bertrand Piccard und André Borschberg mit ihren Solarflugzeugen HB-SIA und HB-SIB. Ihr Projekt "Solar Impulse" machte seinem Namen zweifellos alle Ehre und brachte wichtige Impulse und wesentlichen Know-How-Zuwachs.

Ob es allerdings lohnt, das solare Fliegen als solches weiter zu entwickeln, bezweifle ich. Ich vermute, dass diese Technologie in jedem Fall auf kleine Flugzeuge (klein im Hinblick auf die Passagierzahl) mit bescheidener Reisegeschwindigkeit beschränkt bleibt. Also für Kurzstreckenflüge ... das ist aber die Domäne des Schienenverkehrs; da haben Flugzeuge gar nichts zu suchen!

Für den Langstreckenverkehr – und nur da sind Flugreisen überhaupt sinnvoll – muss man die nachhaltigen Zukunfts-Technologien m.E. anderswo suchen. Auf diese Suche sollte man sich konzentrieren.

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren