Vorbehaltlich der Freigaben durch Fach- und Landesbehörden im Rahmen der laufenden Bauleitplanung sowie nach Zustimmung der Gemeinde soll der Baustart schnellstmöglich erfolgen.

Deutsche Bahn und Enerparc: Errichten 42-MW-Solarstromanlage – Strom wird direkt ins Bahnstromnetz eingespeist

(ee-news.ch) Die Deutsche Bahn (DB) und der Photovoltaik-Projektentwickler Enerparc wollen eine 42-MW-Solaranlage im schleswig-holsteinischen Wasbek errichten. Der dort erzeugte Strom soll über das DB-Umrichterwerk Neumünster in das 16.7-Hz-Bahnstromnetz eingespeist werden. Eine solche Direkteinspeisung von Ökostrom ins Bahnnetz gab es bisher noch nicht.

Der Solarpark wird auf einer Fläche errichtet, die rund 70 Fussballfelder umfasst. Er soll jährlich etwa 38 Gigawattstunden (GWh) Energie erzeugen. Vorbehaltlich der Freigaben durch Fach- und Landesbehörden im Rahmen der laufenden Bauleitplanung sowie nach Zustimmung der Gemeinde soll der Baustart schnellstmöglich erfolgen. Ökostromanteil erhöhen
Die Deutsche Bahn will mit der Photovoltaik-Anlage ihren Ökostromanteil erhöhen. Nach eigenen Angaben ist die DB der fünftgrösste Energieverbraucher und bereits heute der grösste Ökostromverbraucher in Deutschland. Aktuell liege der Ökostromanteil nach eigenen Berechnungen bereits bei 60 Prozent. Bis 2021 will die DB den Anteil auf 61 Prozent erhöhen. Bis 2038 soll der gesamte DB-Bahnstrom zu 100 Prozent grün sein.

Text: ee-news.ch, Quelle: Deutsche Bahn

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren