Im Gegensatz zu klassischen Leasing-Verträgen sind bei Sonnendrive die Kosten für Versicherung, Wartung oder auch Reifen bereits im Abo enthalten. Eine Anzahlung oder Abschlusszahlung fällt nicht an.

Einstieg in die Elektromobilität: Sonnen stellt Abo-Modell für Elektroautos und Photovoltaik-Anlagen mit Batteriespeichern vor

(ee-news.ch) Sonnen bringt zwei neue Produkte auf den Markt. Bei Sonnennow mieten die Kunden eine Photovoltaik-Anlage und eine Sonnenbatterie für einen monatlichen Betrag, statt sie zu kaufen. Und im zweiten Schritt können Kunden mit Sonnendrive ohne langfristige Verpflichtungen ein fabrikneues Elektroauto bei Sonnen abonnieren. Beide Angebote können unabhängig voneinander oder als Komplettpaket wahrgenommen werden.


Der monatliche Betrag für die Miete der Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher soll inklusive der übrigen Stromkosten auf dem gleichen Niveau liegen wie die bisherige Stromrechnung der Kunden. Es handelt sich also Kosten, die dem Haushalt ohnehin entstanden wären. Das ist möglich, weil Sonnen die Stromspeicher auch für sein virtuelles Kraftwerk nutzt und somit Einnahmen an den Energiemärkten für seine Kunden erzielen kann. Neben dem Wegfall der Investitionskosten für PV-Anlage und Speicher gehören zu Sonnennow auch der Service sowie mögliche Reparaturen der Technik. Lediglich für die Energiedienstleistungen fällt eine einmalige Gebühr an. Wer sich zu einem späteren Zeitpunkt dazu entscheidet die Anlage selbst zu kaufen, kann das jederzeit zum aktuellen Zeitwert machen. Die Obergrenze der Grösse der Photovoltaikanlage bei Sonnennow beträgt 29.99 kWp.

Sonnencommunity deckt Restbedarf
Ein Haushalt soll sich mit Sonnennow zu einem grossen Teil mit eigener, sauberer Energie versorgen können. Energie, die nicht selbst erzeugt werden kann, kommt dann aus der Sonnencommunity und soll damit 100 Prozent sauberen Strom und Unabhängigkeit von konventionellen Energieversorgern ermöglichen. Der dafür notwendige Stromvertrag Sonnenflat ist ebenfalls in dem Paket enthalten.

Sonnendrive
Im zweiten Schritt können Kunden mit Sonnendrive ein fabrikneues Elektroauto bei Sonnen abonnieren. Das Besondere daran: Die kurzen Laufzeiten ab nur 6 Monaten eignen sich gut, um ohne langfristige Verpflichtungen auszuprobieren, wie die Elektromobilität in den Alltag passt. Im Gegensatz zu klassischen Leasing-Verträgen sind Kosten für Versicherung, Wartung oder auch Reifen bereits m Abo enthalten. Eine Anzahlung oder Abschlusszahlung fällt nicht an. Das Angebot ist herstellerübergreifend, so dass jeder Kunde für sich das passende Fahrzeug wählen kann.

Die monatlichen Kosten für das Elektroauto sollen sich auf dem gleichen Niveau bewegen wie bei konventionellen Autos, sie können sogar niedriger sein, so Sonnen. Die niedrigste Abo-Rate für ein Elektroauto beträgt 250 Euro pro Monat. Unterwegs haben die Nutzer mit der Ladekarte von Sonnen Zugriff auf ein Netzwerk von über 125‘000 Ladestationen in Europa. Die ersten Autos sollen ab Anfang 2020 ausgeliefert werden.

Text: ee-news.ch, Quelle: Sonnen GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren