Der Strombedarf für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest wird geschätzt bei 200 bis 250 Megawattstunden liegen, das entspricht dem Verbrauch einer mittelgrossen Gemeinde. Gedeckt wird er mit Schweizer Sonnenstrom.

Primeo Energie: Versorgt Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest klimaneutral mit Sonnenstrom

(ee-news.ch) Am letzten Augustwochenende findet in Pratteln das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (Esaf) statt. Mit Strom versorgt wird das Fest von Primeo Energie. Dabei setzt das Unternehmen auf hundert Prozent zertifizierten Sonnenstrom aus der Schweiz. Unter anderem stammt der Strom von Anlagen wie derjenigen, die der Baselbieter Kranzschwinger, Esaf-Teilnehmer und Primeo-Energie-Kunde Roger Erb auf seinem Hof in Metzerlen betreibt.


Seit Monaten wurde das Areal in Pratteln entsprechend vorbereitet und die notwendige Infrastruktur gelegt. Im April stellten Netzelektriker für die Stromversorgung sechs Transformatoren rund um das Festgelände im Gebiet Leimen-Hülften auf. Jeder hat eine Leistung von 1000 kVA und wandelt die Spannung von 13‘000 auf 400 Volt Esaf-Stärke um. Der Strombedarf für das Esaf wird geschätzt bei 200 bis 250 Megawattstunden liegen. «So viel wie für eine mittelgrosse Gemeinde», sagt Andreas Scholer, Projektleiter von Primeo Energie.

ZEVBasis für eine gemeinsame Produktion und Nutzung von Solarstrom
Insbesondere in Quartieren bilden Photovoltaikanlagen, verbunden zum Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV), die ideale Basis für eine gemeinsame Produktion und Nutzung von Solarstrom. Hierzu schliessen sich die ZEV-Teilnehmer zusammen, zum Beispiel Mieter, Stockwerkeigentümer oder Gewerbetreibende, und produzieren mit der Photovoltaikanlage auf dem Dach ihren eigenen Strom. Primeo Energie kümmert sich dabei um das Lastmanagement und organisiert die Strom- und Energiekostenabrechnung.

Text: ee-news.ch, Quelle: Primeo Energie

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert