Links oben Day Ahead Auktion Stundenpreise der vergangenen Woche, rechts oben Base Wochenkontrakte und unten Day Ahead Auktion Base Preise im Jahresverlauf. Bild: Elcom

Kumulierte realsierte Erzeugung in der Schweiz. Bild: Elcom

Kumulierte realsierte Erzeugung in Deutschland. Bild: Elcom

Kumulierte realsierte Erzeugung in Frankreich. Bild: Elcom

Netto kommerzielle Flüsse, kumuliert, Import in CH (+) / Export aus CH (-). Bild: Elcom

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 27.9.22: Deutschland bleibt das günstigste "Strom-Land" – die Schweiz ist Nettoimporteurin

(Elcom) Die Erzeugung aus erneuerbaren Energien, insbesondere aus Windkraft, ging in Deutschland seit Dienstag, den 20.09. zurück, was teilweise durch die Spitzenproduktion von Solarenergie ausgeglichen wurde, die bis Freitag, den 26.09. bei fast 30 GW lag. Dies führte zu niedrigeren Preisen zu Beginn der Woche, aber der durchschnittliche Base-Spotpreis für die Woche stieg im Vergleich zur Vorwoche um 21.05% auf 341.27 EUR/MWh.


Trotz dieses Anstiegs der durchschnittlichen Base-Preise blieb Deutschland das günstigste Land, da der durchschnittliche Spotpreis in Frankreich 358.36 EUR/MWh und in der Schweiz 363.23 EUR/MWh betrug. In der Schweiz fiel die Stromerzeugung aus Kernenergie von Sonntag, den 25.09. um 23:35 Uhr bis Montag, den 26.09. um 12:00 Uhr aus, da das Kernkraftwerk Leibstadt ungeplant ausgefallen ist. Das Kraftwerk und die normale Atomstromerzeugung kehrten wie erwartet zurück.

Nettoimporteur von 16 GW Strom
Was die Handelsströme betrifft, so ist die Schweiz ein Nettoimporteur von 16 GW Strom. In dieser Woche exportierte die Schweiz nur Strom nach Italien (Nettostromfluss von 356 GW), während sie Strom aus Frankreich (Nettostromfluss von 182 GW), aus Deutschland (Nettostromfluss von 157 GW) und aus Österreich (Nettostromfluss von 34 GW) importierte.

Spotmarktbericht vom 27-09-2022 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert