Die 3D-Seismik hilft exakte Daten über den Untergrund zu erheben. Der Oberrheingraben ist durch Explorationen der Öl- und Gasindustrie stellenweise gut erforscht. Für sein Zero Carbon Lithium-TM-Projekt schliesst Vulcan jetzt die Lücken.

CO2-freies Lithium: Vulcan Energie Ressourcen erweitert Lizenzgebiet und erhält Freigabe für 3D-Seismik in Rheinland-Pfalz – Bau der Demonstrationsanlage ab Herbst

(ee-news.ch) Der deutsche Energie- und Lithiumanbieter Vulcan Energie Ressourcen konnte erneut sein Lizenzgebiet erweitern. Damit verfügt das Unternehmen nach eigenen Angaben nun über eine Aufsuchungsfläche von insgesamt 1440 km2, die sich über die deutschen Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz erstreckt. Zudem haben insgesamt acht Gemeinderäte die Durchführung der für im September geplanten 3D-Seismik stattgegeben.


Diese sei unerlässlich, um einen sicheren Betrieb der künftig geplanten Geothermieanlagen zur Erzeugung von klimaneutraler Wärme und zur Produktion CO2-freiem Lithium zu gewährleisten, so Horst Kreuter, Geschäftsführer von Vulcan. Die 3D-Seismik helfe dabei, exakte Daten über den Untergrund zu erheben und verlässliche Bohrplätze zu finden. Der Oberrheingraben sei durch umfangreiche Explorationen der Öl- und Gasindustrie stellenweise bereits sehr gut erforscht. Vulcan wolle jetzt Stück für Stück die Lücken füllen und so das Zero Carbon Lithium-TM-Projekt voranbringen.

8 Gemeinden befürworten 3D-Seismik
Vulcan verfügt bereits über 3D-Daten der neuen Explorationslizenz ‚Ried‘ in Hessen. Im November vergangenen Jahres erwarb das Unternehmen die entsprechenden Informationen von der Rhein Petroleum GmbH. In Rheinland-Pfalz soll im September eine 3D-Seismik durchgeführt werden, wofür die Unterstützung mehrerer Gemeinden notwendig war. Zu den acht unterstützenden Gemeinden zählen die Stadt Landau in der Pfalz, Herxheim bei Landau in der Pfalz , Rohrbach, Insheim, Offenbach an der Queich, Billigheim-Ingenheim, Impflingen sowie Erlenbach bei Kandel.

Im von Vulcan betriebenen Geothermiekraftwerk in Insheim läuft seit nun mehr als einem Jahr unterbrochen die erste Pilotanlage des Unternehmens. Mit dem kürzlich vom Automobilhersteller Stellantis erhaltenen Millioneninvestment, soll bereits im Herbst dieses Jahres die erste Demonstrationsanlage errichtet werden. Auch hier sind die Vorarbeiten bereits im vollen Gange.

Projekt Zero Carbon Lithium
Vulcan entwickelt derzeit ein Projekt zur CO2-freien Gewinnung von Lithium im Oberrheingraben unter Nutzung einer lokalen, lithiumreichen geothermischen Sole. Das Vulcan-Projekt Zero Carbon Lithium will eine nachhaltige und regionale Quelle für Lithium aus Europas grösster Lagerstätte schaffen. Für die Herstellung sollen keine fossilen Brennstoffe oder Verdunstungsbecken benötigt werden. Die Förderung soll mittels Geothermie erfolgen. Aufgrund der geografischen Lage sind die Lieferketten kurz. Zudem kann auch die Importabhängigkeit Europas im Hinblick auf den Rohstoff Lithium verringert werden. Hergestellt werden soll Lithiumhydroxid als chemisches Produkt in Batteriequalität.

Text: ee-news.ch, Quelle: Vulcan Energie Ressourcen GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert