Überblick über das aktuelle Volumen sowie das revidierte Volumen ab dem 7. Juni 2022. Die Volumina von September bis Dezember 2022 sind vorläufig und können Veränderungen unterliegen. ©Bild: Eex

Eex: Passt Auktionsvolumen für Auktionen von EU-Emissionsberechtigungen im Jahr 2022 an

(PM) Die European Energy Exchange (Eex) hat den Auktionskalender für die in der EU-Auktion (Cap3) zu versteigernden EU-Emissionsberechtigungen (Eua) für 2022 angepasst. Der Grund hierfür ist ein revidiertes Auktionsvolumen und hängt mit der Berechnung des Abzugs der zu löschenden Zertifikate von der Versteigerungsmenge gemäß Artikel 6 der Verordnung (EU) 2018/842 des Europäischen Parlaments und des Rates zusammen. Diese Änderung wird ab dem 7. Juni 2022 wirksam.


Alle weiteren Auktionen bleiben unverändert – dazu gehören die Auktionen für Deutschland, Polen, das Vereinigte Königreich in Bezug auf die Stromerzeugung in Nordirland sowie die Auktionen für EU-Luftverkehrsberechtigungen (Euaa).

Überblick über aktuelles und revidiertes Auktionsvolumen
Die Eex veröffentlicht detaillierte Informationen im aktualisierten Auktionskalender 2022 auf ihrer Website. Das Clearing und die Abwicklung für alle Emissionsauktionen wird von der European Commodity Clearing (Ecc) durchgeführt.

Die Grafik links zeigt einen Überblick über das aktuelle Volumen sowie das revidierte Volumen ab dem 7. Juni 2022. Die Volumina von September bis Dezember 2022 sind vorläufig und können Veränderungen unterliegen.

Text: European Energy Exchange AG (Eex)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert