‚Klimafreundlich Bauen 2022‘ stellt auch eine ganze Reihe vorbildlicher Gebäude sowie Produkte vor, illustriert das Thema mit Infografiken und listet eine Vielzahl von Expertenadressen auf. ©Bild: Laible Verlagsprojekte

Klimafreundlich Bauen 2022: 30 Fachbeiträge über den Weg zum klimaneutralen Gebäudebestand, das Gebäudeenergiegesetz, die staatliche Förderung und vieles mehr

(PM) 16 Jahre lang informierte das Jahresmagazin ‚Passivhaus Kompendium‘ Fachpublikum und Bauherren über besonders energieeffizientes Bauen. Ab der Ausgabe 2022, die ab sofort lieferbar ist, erscheint das Magazin unter dem Titel ‚Klimafreundlich Bauen‘. Der Passivhausstandard als energieeffiziente, komfortable und wirtschaftliche Art ein Gebäude zu planen und errichten, bleibt Schwerpunkt des Magazins.


Gleichzeitig eröffnet der neue Titel die Möglichkeit, auch andere Nachhaltigkeitsthemen beim Bauen in den Blick zu nehmen, wie den Energiebedarf bei der Herstellung, das Recycling von Baustoffen, die Wahl des richtigen Energieträgers oder die Klimaanpassung – Aspekte, die sich zudem mit dem Passivhausstandard gut verbinden lassen.

Baubranche verfügt über notwendiges Know-how
Gut 30 Fachbeiträge von renommierten Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis umfasst die Ausgabe 2022 von ‚Klimafreundlich Bauen‘. Gleich mehrere Artikel beschäftigen sich mit dem Weg zum klimaneutralen Gebäudebestand, mit dem Gebäudeenergiegesetz, der staatlichen Förderung und den Maßnahmen, die jetzt ergriffen werden sollten. Dabei wird deutlich, dass die Baubranche längst über das notwendige Know-how und die geeigneten Produkte verfügt. Das Ordnungsrecht und die staatliche Förderpolitik, darin sind sich die schreibenden Experten einig, haben es über 15 Jahre lang versäumt, den Markt zielgerichtet zu fordern und fördern.

Zum klimagerechten Bauen gehören auch die richtige Wahl und – wo möglich – das Recycling von Baustoffen sowie das kritische Hinterfragen von Bauprojekten. Das ist Themenspektrum weiterer Fachartikel. Ebenso wird der Blick auf die Frage gerichtet, wie unsere Gebäude fit für den Klimawandel gemacht werden können, damit diese Hitze, Sturm und Wasser trotzen können.

Vorstellung vorbildlicher Gebäude
Dass der Verglasung eine wichtige Rolle für die Energiebilanz zukommt, wird bei der Lektüre verschiedener Beiträge deutlich, die Konstruktion und Unterschiede hoch wärmedämmender Fenster beleuchten. Andere Expertentexte beschäftigen sich z. B. mit den Mythen der Luftdichtheit, dem wärme­brückenfreien Konstruieren oder mit der dynamischen Gebäudesimulation. Auch der Wärmepumpe werden mehrere Artikel gewidmet. Schließlich zeigt ‚Klimafreundlich Bauen 2022‘ eine ganze Reihe vorbildlicher Gebäude, stellt Produkte vor, illustriert das Thema mit Infografiken und listet eine Vielzahl von Expertenadressen auf.

Das 152 Seiten starke Magazin ‚Klimafreundlich Bauen 2022‘ist im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich. Über den Buchhandel kann es unter ISBN 978-3-944549-37-8 bezogen werden. Leseproben und weitere Bestellmöglichkeiten sowie Links zu digitalen Ausgaben gibt es unter www.verlagsprojekte.de

Text: Laible Verlagsprojekte

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert