Das Solarkraftwerk wird von der China National Machinery Import & Export Corporation, einer Tochtergesellschaft der China General Technology, finanziert und gebaut und soll im Februar 2021 ans Netz gehen.

JA Solar: Liefert Solarmodule für mit 54 MW grösste Solaranlage von ganz Ungarn

(PM) JA Solar gab kürzlich die Lieferung von 54MW-Modulen für das Solarkraftwerk Kaposvar in Ungarn bekannt. Mit einer Gesamtleistung von 100 MW ist die Anlage das grösste Solarkraftwerk in Ungarn und sogar in Mitteleuropa.


Es wird von der China National Machinery Import & Export Corporation, einer Tochtergesellschaft der China General Technology, finanziert und gebaut und soll im Februar 2021 ans Netz gehen.

Um die von Kohle- und Atomkraft dominierte Energieinfrastruktur zu modernisieren - und die energetische Autarkie zu erhöhen - unterstützt die ungarische Regierung aktiv die Entwicklung und den Bau von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien. Die Entwicklung und der Bau des Kaposvar-Projekts geniesst die volle Unterstützung der Regierung vor Ort. Der ungarische Minister für Innovation und Technologie, László Palkovics, sprach im Jahr 2019 bei der Eröffnungsfeier. Er hob hervor, dass das Solarkraftwerk Kaposvar ein Schlüsselprojekt in der Energiekooperation zwischen Ungarn und China sei und ihm bei der Förderung der Entwicklung sauberer Energie eine wichtige Rolle zukomme.

Text: Ja Solar

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert