Das Internationale Olympische Komitee (IOC) bezog im Frühling 2019 am Ufer des Lac Lémans seinen neuen Hauptsitz in Lausanne mit einem eindrücklichen Solardach.

Der Pionier der Energieeffizienz im Gebäude Armin Binz berät bis heute berät Fachleute in Europa, Südamerika und China im Bereich energieeffizientes Bauen. Bild: Solaragentur

Markus Real war 1981 der erste, dem es gelang, Solarstrom ins öffentliche Netz einzuspeisen. Bild: Solaragentur

Der PlusEnergie-Holzbau Moosweg in Riehen/BS zeigt das funktionierende Zusammenspiel von Architektur und Nachhaltigkeit. Eine vollflächig dachintegrierte 20.8 kW starke PV-Anlage erzeugt jährlich 21’500 kWh Strom. Bild: Solaragentur

Die Firma Galliker Transport AG in Altishofen hat auf ihrem grössten Parkhaus ein riesiges Solarkraftwerk gebaut. Bild: Solaragentur

Das 6.4 MW Solardach auf dem Logistikzentrum in Perlen ist so gross wie die Fläche von sechs Fussballfeldern. Bild: Solaragentur

Das Solardach dieser Sanierung ist Brienz liefert Strom für die Wärmepumpe, den Batteriespeicher und Elektromobilität. So wird die selbst erzeugte Energie optimal genutzt und versorgt das PlusEnergiehaus zu 222%. Bild: Solaragentur

Das Unternehmen Schindler Aufzüge AG errichtete Ende 2018 auf bestehenden Carports eine 328 kW starke PV-Anlage. Bild: Solaragentur

Der im November 2019 erbaute Supermarkt der Migros Ostschweiz in Heiden/AR verfügt über eine 114 kW starke, perfekt fassadenintegrierte und eine 148 kW PV-Dachanlage, die zusammen ca. 277’600 kWh/a produzieren. Bild: Solaragentur

Gewinnerinnen und Gewinner Solarpreis 2020: Vom Chalet über den Carport und dem Einfamilienhaus bis zum Supermarkt und dem Verteilzentrum

(PM) Heute werden in Aarau die Schweizer Solarpreise 2020 vergeben: Von 73 eingereichten Bewerbungen wurdem 10 mit dem Schweizer Solarpreis, zwei mit dem Norman Foster Solar Award, zwei mit dem PlusEnergieBau-Solarpreis, eine mit dem HEV-Sondersolarpreis und eine mit dem Migros Bank- Sondersolarpreis für PEB-MFH ausgezeichnet. Zusätzlich wurden 16 PEB- und drei Solarpreis-Diplome verliehen. Folgend der Versuch einer Übersicht der vielen Preise.

Kategorie A

Persönlichkeiten
Markus Real, Elektroingenieur, Schwyz, Bahia
Markus Real war 1981 der erste, dem es gelang, Solarstrom ins öffentliche Netz einzuspeisen. Später konstruierte er für Mercedes das technisch hervorragende Rennsolarmobil Alpha Real. Damit gewann er 1985 in Rekordzeit die weltweit erste Tour de Sol.

Armin Binz, Dozent der FHNW, Baden
Architekt Armin Binz lehrt und forscht seit Jahrzehnten erfolgreich zum Thema Energieeffizienz. Wegweisend ist seine Entwicklung des Minergie-P Baustandards für die Kantone. Damit legte er den wichtigsten Grundstein für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens.

Institutionen
«Klimaschule» von myblueplanet, Winterthur
Ziel ist, Schülerinnen und Schüler aktiv und erlebnisorientiert an die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit heranzuführen und ihre Schulen energie- und CO2-effizi-enter zu machen. Der Bau einer Solaranlage auf ihrem Schulhausdach ist Teil des Programms. Bis Juni 2020 beteiligten sich 21 Schulen mit über 5’000 Schülerinnen und Schülern.

Intern. Olympisches Kommitee IOC, Lausanne (Diplom)
Das Internationale Olympische Komitee (IOC) bezog im Frühling 2019 am Ufer des Lac Lémans seinen neuen Hauptsitz in Lausanne. Eine 179 kW starke PV-Anlage erzeugt rund 200’000 kWh/a. Damit werden ca. 14% des Gesamtenergiebedarfs von 1.44 GWh/a gedeckt.

Kategorie B

PlusEnergieBauten (PEB/24)
Norman Foster Solar Award
817%-PEB-EFH Brunner-Bapst, Waltensburg
Die Bauernfamilie Brunner-Bapst erstellte 2019 in Wal-tensburg/GR ein PlusEnergie-Einfamilienhaus mit der bisher höchsten Eigenenergieversorgung aller Schweizer Solarpreise. Die Eigenenergieversorgung von 817% ist ein neuer PlusEnergieBau-Schweizer- und Weltrekord.

329%-PlusEnergie-EFH Moosweg, RiehenDer PlusEnergie-Holzbau Moosweg in Riehen/BS zeigt das funktionierende Zusammenspiel von Architektur und Nachhaltigkeit. Eine vollflächig dachintegrierte 20.8 kW starke PV-Anlage erzeugt jährlich 21’500 kWh Strom. Der Strombedarf des Einfamilienhauses beträgt 6’500 kWh pro Jahr. Daraus resultiert ein jährlicher Solarstromüberschuss von 15’000 kWh.

PlusEnergieBau-Solarpreis
233%-PlusEnergie-Verteilzentrum, 6035 Perlen
Das Solardach auf dem Logistikzentrum in Perlen ist so gross wie die Fläche von sechs Fussballfeldern. Die perfekt ins Dach integrierte 6.4 MW starke Solaranlage produziert 7.33 GWh Solarstrom pro Jahr. Das ist mehr als doppelt so viel wie das Aventron Verteilzentrum selbst verbraucht.

163%-PEB-Car House Galliker, Altishofen
Die Firma Galliker Transport AG in Altishofen hat auf ihrem grössten Parkhaus ein riesiges Solarkraftwerk gebaut. Auf 10’700 m2 erzeugt die 1.97 MW starke PV-Anlage 1.76 GWh Solarstrom. Damit generiert sie mehr als doppelt so viel CO2-freien Strom wie das Car House selber benötigt.

Migros Bank-Sondersolarpreis für PEB-MFH
123%-Min. P/PlusEnergie-Siedlung, Möriken
Die Minergie-P/PlusEnergieBau-Siedlung mit 35 Wohnungen in Möriken und 164 kW starken PV-Anlagen er-zeugt jährlich 157’800 kWh Strom. Der Strombedarf der ganzen PEB-Siedlung beträgt rund 130’200 kWh im Jahr. Daraus resultiert ein Solarstromüberschuss von 27’600 kWh/a.

HEV Schweiz-Sondersolarpreis
222%-PEB-DEFH Sanierung Grunder, 3855 Brienz
Das PEB-DEFH Grunder wurde ökologisch und ökonomisch an den heutigen Standard angepasst ohne den Charme der langen Geschichte zu verlieren. Herzstück ist die ganzflächige, ästhetisch ansprechend integrierte 27 kW starke Photovoltaikanlage, welche im Jahr rund 24’000 kWh produziert.

Gebäude – Neubauten
124%-PlusEnergie-EFH Casa Viez, 7017 Flims
Die in die Fassade integrierte 4 kW PV-Anlage und die ganzflächig ins Dach integrierten 14 kW Solarpanels liefern jährlich zusammen über 15’000 kWh. Die vorbildliche Wärmedämmung von mehr als 40 cm sorgt für einen Energiebedarf von 12’200 kWh pro Jahr. Damit erreicht das zweistöckige Wohnhaus eine Eigenenergieversorgung von 124%.

109%-PlusEnergie-Supermarkt, 9410 Heiden
Der Gesamtenergiebedarf des Einkaufszentrums Heiden beträgt insgesamt rund 254’000 kWh/a, mit einem für Einkaufszentren bemerkenswert niedrigen Energiebedarf von bloss 149.4 kWh/m2a. Dieser wird zu 109% durch den Solarstrom gedeckt.

Gebäude – Sanierungen
78% MFH-Sanierung
Weyerguet, 3084 Wabern
Die Sanierung des denkmalgeschützten Guts umfasste die nachhaltige Umnutzung zu gemeinschaftlichem Wohnraum unter Beibehaltung des ländlichen Charakters. Die Wohn- bzw. Energiebezugsfläche wurde um fast ¾ vergrössert. Dank der sehr guten Wärmedämmung sank der Gesamtenergiebedarf um fast 80% auf 48’140 kWh/a. Die 37 kW starke PV-Dachanlage produziert 37’600 kWh Strom im Jahr.

71% MFH-Sanierung Mesmerhaus, Ermatingen
Das im 17. Jahrhundert erbaute Mesmerhaus steht unter Denkmal- und Ortsbildschutz. Mit der umfassenden Er-neuerung und einem modernen Anbau in Holzelement-bauweise sank der Endenergiebedarf um 87% auf jährlich 12’960 kWh. Die an der Südfassade installierte solarthermische Anlage und die dachintegrierte 9.4 kW starke PV-Anlage erzeugen zusammen rund 9’140 kWh pro Jahr.

Kategorie C

Energieanlagen
TPG: 250’000 kWh/a Gleichstrom, 1205 Genf
Die 250’000 kWh/a Gleichstrom der 335 kW starken PV-Anlage werden zu 100% von der Unterstation Plainpalais für den Betrieb der CO2-frei funktionierenden Trams und Trolleybusse verwendet. Anhand der Anzahl in Serie geschalteten Module wurde die Spannung der Module an die Spannung des Tramnetzes angepasst. Damit werden 11% des Strombedarfs der Unterstation Plainpalais von 2.3 GWh gedeckt.

Carport: 310’000 kWh/a Solarstrom, Ebikon
Die solaraktiven Carports der Schindler Aufzüge dienen gleichzeitig als Wetter- und Hitzeschutz und verhindern, dass die Teerflächen aufgeheizt werden. Jährlich werden 310’000 kWh Strom erzeugt. Die gesamte Stromerzeugung wird auf dem Campus genutzt. Damit werden 5% des jährlichen Strombedarfs von 6’300’000 kWh des ganzen Areals gedeckt.

Text: Solaragentur

show all

2 Kommentare

Redaktion ee-news.ch

Ups, danke für den Hinweis und gute Reise! Haben wir subito geändert...

Timo

Solarpreisverleihung findet in Aarau statt, nicht in St.Gallen. (Hoffentlich, Gruss aus der SBB)

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert