Trotz der aktuellen Coronakrise bestätigte der SMA Vorstand die am 7. Februar 2020 veröffentlichte Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2020. Diese sieht ein Umsatzwachstum auf 1.0 Mrd. Euro bis 1.1 Mrd. Euro vor.

SMA Solar Technology: Verbessert 2019 Umsatz und Ergebnis – positiver Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2020

(ee-news.ch) SMA Solar Technology verkaufte nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2019 Wechselrichter mit einer kumulierten Leistung von rund 11.4 GW. Der Absatz lag damit rund 35 Prozent über dem Vorjahresniveau (2018: 8.5 GW). Der Umsatz der SMA Gruppe stieg um rund 20 Prozent auf 915.1 Mio. Euro (2018: 760.9 Mio. Euro).


Der Umsatzanstieg sei insbesondere auf die Geschäftsentwicklung in den Segmenten Home Solutions sowie Large Scale & Project Solutions zurückzuführen. Hier habe SMA Marktanteile zurückgewinnen können. Insbesondere in den Zielmärkten Deutschland und USA, aber auch in neuen Märkten, habe man mehr Umsatz generieren können als im Vorjahr. Das operative Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) habe sich sich auf 34.2 Mio. Euro (Ebitda-Marge: 3.7 Prozent; 2018: –69.1 Mio. Euro, –9.1 Prozent) verbessert.

Negatives Konzernergebnis
Das Konzernergebnis betrug nach Unternehmensangaben –8.6 Mio. Euro (2018: –175.5 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie lag bei –0.25 Euro (2018: –5.06 Euro). Die Nettoliquidität blieb mit 303.0 Mio. Euro nahezu unverändert (31.12.2018: 305. Mio. Euro). Mit einer Eigenkapitalquote von 37.6 Prozent (31.12.2018: 42.9 Prozent) zum Jahresende 2019 weist SMA eine solide Bilanzstruktur auf. Zusätzlich verfügt das Unternehmen über eine Kreditlinie bei inländischen Banken von 100 Mio. Euro.

2019 habe man den grössten Auftrag in der Unternehmensgeschichte abgearbeitet, so SMA. Es seien 595 Medium Voltage Power Stations mit einer Nominalleistung von insgesamt 2.2 GW an einen grossen US-amerikanischen Versorger geliefert worden.

Entwicklung 2020
Trotz der aktuellen Coronakrise bestätigte der SMA Vorstand die am 7. Februar 2020 veröffentlichte Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2020. Diese sieht ein Umsatzwachstum auf 1.0 Mrd. Euro bis 1.1 Mrd. Euro vor. SMA sei gut positioniert, um auch unter den aktuellen Umständen Marktanteile hinzuzugewinnen. Darüber hinaus implementiert der Vorstand weitere Massnahmen zur Kostensenkung. Vor diesem Hintergrund geht der SMA Vorstand auch beim Ebitda weiterhin von einem Wachstum auf 50 Mio. Euro bis 80 Mio. Euro aus.

Text: ee-news.ch, Quelle: SMA Solar Technology AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert