In den Niederlanden entsteht zurzeit die Glas-Glas-Photovoltaik-Dachanlage bei Naber Plastics. Es soll die derzeit grösste Anlage dieser Art Europas sein. ©Bild: Naber Plastics

Solarwatt: Liefert Module für grösste Glas-Glas-Photovoltaik-Dachanlage in den Niederlanden

(ee-news.ch) Solarwatt liefert 6690 Module für die Glas-Glas-Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Familienunternehmens Naber Plastics in der niederländischen Kleinstadt Waalwijk. Nach Angaben des Unternehmens handelt es sich um die derzeit grösste Anlage in Europa. Naber Plastics, Hersteller von Kunststoffprodukten, will die nachhaltig produzierte Energie vollständig in der eigenen Produktion einsetzen.


Insgesamt soll die auf dem Firmendach installierte Photovoltaikanlage im Jahr 1.7 Gigawattstunden Strom erzeugen. Mit dem Einbau der Glas-Glas-Module ist derzeit die Installationsfirma Yellow NRG betraut, die gemeinsam mit der niederländischen Niederlassung von Solarwatt das Grossprojekt umsetzt. Die Entscheidung für die Zusammenarbeit zwischen Naber Plastics und Solarwatt war bereits im Juni 2019 gefallen.

Glas-Glas-Module: leicht, belastbar und langlebig
Solarwatt entwickelte das erste Glas-Glas-Modul vor über 20 Jahren. Seitdem hat der auf Eigenheim-Lösungen spezialisierte Anbieter nach eigenen Angaben die Technologie stetig weiterentwickelt. Aufgrund des nur zwei Millimeter dünnen Glases auf der Vorder- und Rückseite der Module seien diese besonders leicht. Zudem schütze das Material die empfindlichen Solarzellen, was die Module besonders langlebig mache. Solarwatt gewährt auf Glas-Glas-Solarmodule eine Produkt- und Leistungsgarantie von 30 Jahren.

Text: ee-news.ch, Quelle: Solarwatt GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert