Neues Stelleangebot
X
Bereichsleitung Engineering

Karnataka ist mit knapp 16 GW grüner Stromerzeugung bereits eine der indischen Regionen mit der höchsten akkumulierten Kapazität aus erneuerbaren Energien, die jetzt weiter ausgebaut werden sollen.

Exportinitiative Energie: Indischer Bundestaat Karnataka will erneuerbare Energien in fünf Jahren um 10 GW ausbauen

(©EE) Die Regierung des indischen Bundesstaates Karnataka hat eine Richtlinie zur Förderung von erneuerbaren Energien verabschiedet. Diese gilt vom Jahr 2022 bis 2027 und sieht vor, die Stromerzeugungskapazität aus erneuerbaren Energien um 10 GW bis zum Jahr 2027 auszubauen. Zudem soll bereits in den kommenden fünf Jahren die Leistung von PV-Aufdach-Anlagen um 1 GW steigen.


Besonderen Stellenwert haben laut der Richtlinie der Ausbau der Infrastruktur für Strom aus erneuerbaren Energien, die Stromproduktion aus Solar-, Wind- und Kleinwasserkraft sowie Bioenergie, zudem Energiespeichersysteme und hybride Technologien. Der Bundesstaat ist mit knapp 16 GW grüner Stromerzeugung bereits eine der indischen Regionen mit der höchsten akkumulierten Kapazität aus erneuerbaren Energien. In Karnataka befindet sich auch der grösste Solarpark des Landes, der Pavagada Solar Park, mit einer Spitzenleistung von 2050 MW.

Technische Informationen sowie einen Zeitplan zu den Ausbauplänen des Bundesstaats Karnataka >>

Indien legt 40‘000-MW-Solarprogramm auf >>

Factsheet Indien >>

Finanzierungs-Factsheet Indien >>

AHK-Zielmarktanalyse Indien: Eigenversorgung für die Industrie mit Solarenergie (PV & CSP) und Bioenergie >>

©Text: Exportiniative Energie

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert