Das Modulare Photovoltaik-Bodenbelagssystem von Platio. Bild: Platio

Das Produkt soll rutschfest sein und könne auch als Strassenbelag verlegt werden. Bild: Platio

Das Produkt ist das Resultat der drei Forscher: ein Designer und Landschaftsarchitekt, ein Chemiker und Elektroingenieur, sowie ein Maschinenbauingenieur. Bild: Platio

Hier eine Lösung für Ladestationen. Bild: Platio

Platio-Solarzellen: Modulares Solarstrom-Bodenbelagssystem entwickelt in Ungarn

(ee-news.ch) Solarstromlösungen, die als Bodenbelag benutz werden können, gehören zu den Forschungsträumen. Und Pilotprojekte gib es immer wieder. Nun haben drei Forscher aus Budapest „Platio Solar Pavement“ entwickelt, das gemäss ihren Angaben aus recyceltem Kunststoff, schlagfestem Glas, Hochleistungs-Solarzellen und modularer Verdrahtung besteht. Das Modulare System soll den Anforderungen als Bodenbelag genügen.


Im Jahr 2015 haben sich drei junge Fachleute - ein Designer und Landschaftsarchitekt, ein Chemiker und Elektroingenieur, sowie ein Maschinenbauingenieur – entschlossen, leistungsstarke Solarzellen zu entwickeln, die in den Boden eingelassen werden können und aus recycelten Materialien bestehen. Nun liegt das gemässe der Pressemelddung serienreif Produkt „Platio Solar Pavement“ vor.

Unabhängige Energiequelle
Die Erfindung besteht aus recyceltem Kunststoff, schlagfestem Glas, Hochleistungs-Solarzellen und modularer Verdrahtung. Die nachhaltige und unabhängige Energiequelle versorgt verschiedene Geräte - von Handy-Ladegeräten über E-Fahrräder bis hin zu E-Autos - mit Strom. Auch öffentliche Infrastruktur, wie zum Beispiel Bürogebäuden und Einkaufszentren können, so steht es in der Pressemeldung, dank einer gebrauchsfertigen Lösung, dem Platio Green Building System (GBS) mit Strom versorgt werden.

Eon Agile-Accelerator-Programm
2017 wurde Platio in das Agile-Accelerator-Programm von Eon aufgenommen, und begann anschliessend mit dem Verkauf seiner Module in ganz Europa. Platio-Fliesen wurden in Garagenzufahrten und Gärten installiert, um E-Autos aufzuladen, einen Pool zu beheizen, oder die Gartenbeleuchtung mit Strom zu versorgen, auch das steht in der Pressemeldung zu lesen . Darüber hinaus gebe es auch Anwendungen im Bereich der Schifffahrt, wenn zum Beispiel Platio-Fliesen in Pontons Strom für Schiffe und Hafenanlagen erzeugten.

Das gemäss Platio stark wachsende Interesse aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Schweden und sogar den USA zeigte, dass Platio-Fliesen eine ideale Lösung für Kunden sind, die Wert auf eine ästhetische, sichere, nachhaltige und effiziente Energieversorgung legen, schreibt Platio. Die jungen Ingenieure von Platio seine mehr als glücklich, dieser Nachfrage Rechnung zu tragen. Wir wünschen ihnen gute Geschäfte!

Text: ee-news.ch, Quelle: Platio

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert