Das von JUWI entwickelte Hybridkraftwerk spart bis zu 70‘000 Liter Diesel pro Tag. ©Bild: Juwi GmbH

Juwi: Nimmt in Ägypten das weltweit grösste Minen-Hybridkraftwerk in Betrieb - 36-MW-Solarpark und 7.5-MW-Batteriespeicher

(ee-news.ch) Die deutsche Juwi-Gruppe in Ägypten das gemäss eigenen Angaben weltweit grösste Solar-Hybrid-Projekt im Minensektor in Betrieb genommen. Es besteht aus einem 36-MW-Solarpark und einem 7.5-MW-Batteriespeicher. Beides wurde während des laufenden Minenbetriebs in das bestehende Dieselkraftwerk der Goldmine integriert.


Bei der Konzeption des einachsig nachgeführten Solarparks setzte JUWI konsequent auf bifaziale PV-Module. Diese wandeln auch diffuses Licht auf der Modulrückseite in Strom um und ermöglichen so die Ertragsoptimierung des sonnenreichen Wüstenstandorts.

Gesamtsystems:

  • Einsparungen von bis zu 70‘000 Litern Diesel pro Tag und einer durchschnittlichen Verringerung des Dieselverbrauchs von 22 Millionen Litern pro Jahr, sowie die Reduktion des Preisrisikos für Kraftstoffe.

  • Senkung der CO2-Emissionen um schätzungsweise 60'000 Tonnen CO2 pro Jahr

    Senkung der Betriebskosten

Nach der Inbetriebnahme des weltweit ersten Solar-Batterie-Hybrid-Projekt in der DeGrussa-Kupfermine in Australien folgten mit Agnew, Esperance, Jacinth Ambrosia, Jabiru, Weipa und Gruyere sechs weitere Hybrid-Projekte in Australien sowie eines für Pan African Resources in Südafrika.

Text: ee-news.ch, source: Juwi-Gruppe

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert