Calbes Bürgermeister Sven Hause beim Spatenstich mit Lichtblick-COO Enno Wolf. ©Bild: Lichtblick

Lichtblick: Baut ersten eigenen Solarpark in Sachsen-Anhalt

(ee-news.ch) Im Nordosten von Calbe im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt haben die Bauarbeiten für den ersten eigenen Solarpark des Ökostrom-Anbieters Lichtblick begonnen. In den nächsten Wochen sollen insgesamt 8097 Solarmodule auf einer Fläche von ca. 2.5 Hektar installiert werden. Die erwartete Produktion beträgt vier Gigawattstunden im Jahr. Rein rechnerisch reicht sie aus, um künftig 1000 Haushalte mit Ökostrom zu versorgen. Bis zum Ende des Jahres soll die Anlage betriebsbereit sein.


Schon vor der aktuellen Energiekrise erweiterte der Ökostromanbieter seine Geschäftsbereiche und investiert seit Jahresbeginn verstärkt in den Bau von eigenen Anlagen – bis 2026 sollen jährlich 100 Millionen Euro in die eigene Produktion von grünem Strom fliessen. Damit definiert sich das Unternehmen künftig auch als Energieerzeuger.

Ungenutzte Fläche wird zum Solarpark
Für den Bau nutzt der Ökostromanbieter eine bislang brachliegende Industriefläche, die 30 Jahre ungenutzt blieb. Dafür wurden mehr als 3000 Quadratmeter Boden entsiegelt. Künftig soll darauf ein Solarpark mit einer Gesamtleistung von 3.7 MW stehen. Bei der Projektentwicklung erhält das Unternehmen Unterstützung von der Solarblick GmbH, an der der Ökostromanbieter als Gesellschafter zu 50 Prozent beteiligt ist. Zudem ist die Greentech Systems GmbH als Generalübernehmer am Anlagenbau beteiligt.

Text: ee-news.ch, Quelle: Lichtblick SE

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert