In einer ersten Phase wurden aus 252 Einreichungen zehn Finalistenteams ausgesucht. Schliesslich wurden am 16. März die vier Gewinnerteams verkündet. Bild: HIVE

Austria Solar: Helsinki Energy Challenge - Solarwärme unter den Gewinnern

(Austria Solar) Anfang 2020 rief die Stadt Helsinki einen internationalen Wettbewerb aus: Energieexpert*innen aus aller Welt sollten ihre Ideen, wie Helsinki bis 2029 Kohle in seiner Fernwärmeversorgung vollständig ersetzen kann, einreichen. Ein ordentliches Preisgeld von 1 Million Euro für den siegreichen Vorschlag wurde ausserdem ausgelobt.

In einer ersten Phase wurden aus 252 Einreichungen zehn Finalistenteams ausgesucht. Schliesslich wurden am 16. März die vier Gewinnerteams verkündet. Austria Solar freut sich, dass zwei ihrer Mitglieder (AEE Intec und Savosolar) Teil des Siegerteams HIVE sind und gratulieren herzlich! HIVEs Lösung kombiniert Meerwasser-Wärmepumpen mit Solaren Grossanlagen, Elektroboilern und Wärmespeichern und ist gleichzeitig flexibel gestaltet, sodass sie in Zukunft regelmässig anpassbar ist.

Die Gewinner sind:

  • Storengy (France): Philippe Aubry 
  • Newheat (France): Julien Metge
  • Engie (France & Belgium): Romain Donat  – Sandrine Bosso – Valentin Gavan – Jean-Baptiste Débonnaire – Albin Popot
  • PlanEnergi (Denmark):  Daniel Trier
  • AEE Intec (Austria): Ingo Leusbrock
  • Savosolar (Finland): Laurène Mejean

Alle Gewinner- und Finalistenteams im Detail >>

Presseaussendung der Helsinki Energy Challenge >>

Text: Austria Solar

show all

1 Kommentare

Max Blatter

Übersetzung:
Energieexpert*innen (Sternchensprache)
Energieexpertinnen und Energieexperten (deutsch)

Es wäre schön, wenn man auch in Österreich wieder von der Sternchensprache zu einem bezüglich Sprachästhetik und Menschenwürde akzeptablen Deutsch zurückkehren würde.

Wobei, um auch das mal zu sagen: In hohem Maße mitschuldig (wenn nicht sogar hauptschuldig) an der "Sternchenmisere" sind natürlich diejenigen, die jahrzehntelang immer nur die männliche Form verwendeten und die Frauen systematisch totschwiegen.
Jetzt habt ihr den Salat ... aber diejenigen, die schon immer genderumfassende Formulierungen wählten (nicht genderneutrale – wir sind keine Neutra!), die leiden mit.
[Sakasmus] Danke auch! [Ende Sakrasmus]

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert