Der Standort des geplanten Solarparks Del Amanecer in Argentinien. ©Bild: Abo Wind

Abo Wind: Verkauft Solarprojekte im Nordwesten Argentiniens an europäisches Unternehmen

(ee-news.ch) Abo Wind hat zwei argentinische Solarprojekte verkauft, die sich bei der jüngsten Ausschreibungsrunde Renovar 3 eine Vergütung gesichert hatten. Die Projekte Del Amanecer und Los Alamos befinden sich in der Provinz Catamarca im Nordwesten Argentiniens und haben eine Kapazität von jeweils rund zehn Megawatt. Die Projekte verfügen bereits über alle notwendigen Genehmigungen und Lizenzen.


Der Investor sei ein europäisches Unternehmen, das sich auf erneuerbare Energien spezialisiert habe und den Baubeginn im kommenden Jahr plane, so Abo Wind, das die Bauüberwachung der beiden Solarparks übernehmen wird.

Gesamte Wertschöpfungskette abdecken
Abo Wind ist seit 2006 in Argentinien mit einem Büro in Buenos Aires vertreten und hat bereits mehrere argentinische Wind- und Solarprojekte vor Abschluss der Entwicklungsphase verkauft. Langfristige Strategie des Unternehmens ist es, neue Wind- und Solarparks als Generalunternehmer zu errichten und ans Netz zu bringen und die gesamte Wertschöpfungskette der Projektentwicklung und -errichtung abzudecken, schreibt Abo Wind. Bis heute hat Abo Wind nach eigenen Angaben weltweit Erneuerbare-Energien-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 1600 Megawatt installiert. Eine kürzlich umgesetzte Kapitalerhöhung hat das Eigenkapital des Unternehmens auf 140 Millionen Euro erhöht. Damit ist Abo Wind in der Lage, auch den Bau grosser Wind- und Solarparks zu finanzieren (siehe ee-news.ch vom 12.8.2020 >>).

Text: ee-news.ch, Quelle: Abo Wind AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert