Der Container gehört Dodo und BigJay, die mit der Energie aus der 6.3 kW-Photovoltaik-Anlage ihr neues Album produzieren. Bild: BE Netz

Bild: BE Netz Musik und Solarstrom, beides tut der Seele und der Umwelt gut! Bild: Bild: BE Netz

BE Netz: Neues Album von Dodo und BigJay wird mit Solarstrom aufgenommen

(PM) Ein eher aussergewöhnliches kleines Projekt bewegt die Ingenieur-Abteilung von BE Netz. Auf dem Dach eines Containers installierte BE Netz 21 ungerahmte Sunage-Solarmodule à 300 W. Die Module wurden ohne Schrauben nur mit Klemmen montiert und können beim Umzug des Containers einfach von 2 Personen wieder deinstalliert werden.


Der Container gehört Dodo und BigJay, die mit der Energie aus der 6.3 kW-Photovoltaik-Anlage ihr neues Album produzieren. Ein Teil des erzeugten Stroms wird in einer Natrium-Nickel-Chlorid-Batterie gespeichert und kann in der Nacht genutzt werden. Zurzeit gastiert Dodo dodomusic.ch auf dem Grimselpass. Nächstens soll der Container mit einem Camion auf den Furka-Pass gebracht werden.

  • Fläche27 m²
  • Leistung 6.3 kW
  • Realisation2020

Referenzblatt Solarcontainer >>

Text: BE Netz

show all

1 Kommentare

Max Blatter

Man munkelt ja, dass vor Jahren mal eine Band den Strombedarf für ihren Auftritt mit einer Mini-Windturbine decken wollte. Durch ein Versehen bei der Installation soll diese dann angeblich nicht als Turbine, sondern als Ventilator gelaufen sein.

Eine PV-Anlage dürfte da wohl narrensicherer sein: Sollten die Solarmodule zu leuchten beginnen, dann müsste etwas schon total schief gelaufen sein ... Ironie beiseite: Natürlich ein wertvolles Zeichen für mehr Nachhaltigkeit!

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert