Das Solarprojekt soll auf einer Fläche von rund 364 Hektar an der Nordküste der Grafschaft Kent im Südosten Englands, weniger als 100 Kilometer vom Zentrum Londons entfernt entstehen. Bild: Wircon

Wircon: Erhält Zuschlag für mit 350 MW grösstes Photovoltaikkraftwerk Englands

(PM) Das deutsche Unternehmen Wircon hat die Genehmigung für den mit 350 MW-Leistung grössten Solarpark Grossbritanniens erhalten. Der Cleve Hill Solar Park, eine Kooperation der britischen Wircon-Tochter Wirsol Energy Ltd. und dem Partner Hive Energy Ltd., wird bis zu 91‘000 Haushalte mit grünem Strom versorgen können.


Das Solarprojekt soll auf einer Fläche von rund 364 Hektar an der Nordküste der Grafschaft Kent im Südosten Englands, weniger als 100 Kilometer vom Zentrum Londons entfernt entstehen. Mit einer Spitzenleistung von 350 Megawatt wird der Park bis zu 91‘000 Haushalte mit Strom versorgen.

Ost-West-Ausrichtung
Aufgrund der Entscheidung des Joint Ventures, im Cleve Hill Solar Park in Grossbritannien eine Ost-West-Ausrichtung der Module einzusetzen, wird das Projekt erheblich mehr Strom erzeugen können als dies am selben Standort mit nach Süden orientierten Modulen möglich wäre. Zusammen mit dem Partner Hive Energy Ltd. hat Wirsol Energy Ltd. intensiv daran gearbeitet, die Energiespeichermöglichkeiten für das Projekt zu entwickeln. Die Energiespeicherung vor Ort bietet erhebliche Vorteile – sowohl im Hinblick auf Dekarbonisierung als auch die Versorgungssicherheit.

Der Cleve Hill Solar Park

  • mit dem Cleve Hill Solar Park, eine Kooperation der britischen Wircon-Tochter Wirsol Energy Ltd. und dem Partner Hive Energy Ltd., entsteht der grösste Solarpark Grossbritanniens
  • Fläche: 364 ha
  • Spitzenleistung: 350 MWp
  • Versorgungskapazität: bis zu 91‘000 Haushalte
  • CO2-Einsparung: 68'000 Tonnen p.a.
  • www.clevehillsolar.com

Joint Venture
Das Joint Venture hat von Anfang an mit lokalen Interessenvertretern, lokalen Gruppen und Naturschutzorganisationen zusammengearbeitet, um bei der Gestaltung des Projekts erhebliche lokale Umweltvorteile zu erzielen, unter anderem:

  • einen speziellen Landschafts- und Biodiversitätsmanagementplan, der durch Pläne, die ein offenes Wiesengebiet umfassen, das wahrscheinlich eines der grössten Wiesengebiete in Südostengland sein wird, eine Steigerung des Nettogewinns an Biodiversität vor Ort um 65 % erreichen wird;
  • 56 Hektar speziell bewirtschafteter Lebensraum für überwinternde Vögel, der in Absprache mit der RSPB (Royal Society for the Protection of Birds – Volgeschutzgesellschaft) sowie Natural England and Kent Wildlife Trust gestaltet wurde;
  • eine Vereinbarung mit der Umweltagentur, sich mit deren Neuordnungsprogramm abzustimmen, um den Standort in Zukunft wieder in Sumpfgebiet zurückzuführen.

Text: Wircon

show all

1 Kommentare

Max Blatter

(Schluck) Ich habe soeben die sarkastischen Bemerkungen zum britischen Wetter hinunter geschluckt und drehe sie nun ins Positive: Das Projekt beweist, dass PV auch in ... sagen wir ... suboptimalem Klima funktionieren kann!

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert