Der Tarif für Individuellen Systemdienstleistungen für Wirkverluste sinkt gegenüber 2020 um 40% Prozent auf 0.15 Rappen/kWh. Der Tarif für Blindenergie steigt um 22% auf 1.38 Rappen/kWh.

Swissgrid: Übertragungsnetz-Tarife 2021 – Blindleistung wird teurer, Kompensation von Wirkverlusten wird günstiger

(PM) Die von Swissgrid erhobenen Tarife decken die Ausgaben für die Netznutzung und Systemdienstleistungen. 2021 nehmen die Tarife für die Netznutzung und die Lieferung von Blindenergie zu, während der Tarif für die allgemeinen Systemdienstleistungen gleich bleibt und der Tarif für die Kompensation von Wirkverlusten sinkt. (Texte en français)


Die durchschnittliche finanzielle Belastung der Stromkonsumenten durch das Übertragungsnetz ist gegenüber 2020 unverändert. Für die Leistungen der nationalen Netzgesellschaft zahlt ein Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4500 kWh durchschnittlich CHF 44. Dies macht rund fünf Prozent der gesamten jährlichen Stromkosten des Haushalts aus.

Leicht höhere Tarife für die Netznutzung
Die Tarife für die Netznutzung beinhalten einen Arbeitstarif, einen Leistungstarif sowie den fixen Grundtarif pro gewichtetem Ausspeisepunkt. Sie steigen 2021 gegenüber dem laufenden Jahr um zwischen 11% und 19%.

Gleichbleibender Tarif für allgemeine Systemdienstleistungen
Der Tarif für die allgemeinen Systemdienstleistungen bleibt auf dem Niveau des laufenden Jahres. Der Endverbraucher zahlt 2021 weiterhin 0,16 Rappen pro Kilowattstunde verbrauchten Stroms. Die Kosten für die Regelleistungsvorhaltung konnte Swissgrid in der Vergangenheit deutlich reduzieren, sie bleiben 2021 voraussichtlich auf einem historisch tiefen Niveau.

Angepasste Tarife für individuelle Systemdienstleistungen
Im Bereich der individuellen Systemdienstleistungen sinkt der Tarif für Wirkverluste gegenüber dem laufenden Jahr um 40 Prozent auf 0.15 Rappen (2020: 0.25 Rappen) pro Kilowattstunde. Swissgrid hat eine neue Beschaffungsstrategie eingeführt und rechnet mit deutlich tieferen Kosten.

Demgegenüber steigt der Tarif für Blindenergie um 22 Prozent auf 1.38 Rappen (2020: 1.13 Rappen) pro Kilowattstunde an. Diese Entwicklung ist Folge des 2020 neu eingeführten Spannungshaltungskonzepts, mit welchem bewusst finanzielle Anreize für einen systemdienlichen Austausch von Blindenergie mit dem Übertragungsnetz gesetzt wurden.

Tarife und Vergütungssätze für das Übertragungsnetz >>

Text: Swissgrid

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert