Bau und Betrieb des 40-MW-PV-Kraftwerk sollen über den Verkauf des erzeugten Stromes an der Strombörse oder über einen langfristigen Stromliefervertrag zwischen einem Stromabnehmer und dem Anlagenbetreiber finanziert werden. ©Bild: Athos Solar

Athos Solar: Realisiert in Spanien Photovoltaik-Freilandanlage mit 105‘000 Modulen und 40 MW Leistung ohne staatliche Förderung

(ee-news.ch) In der südspanischen Provinz Castilla La Mancha hat Ende Oktober 2019 der Bau einer Photovoltaik-Grossanlage auf einer 90 Hektar grossen Freilandfläche begonnen. Mit über 105‘000 PV-Modulen soll der Solarpark jährlich mehr als 80 Millionen Kilowattstunden klimafreundlichen Strom erzeugen. Realisiert wird das Photovoltaik-Kraftwerk ohne staatliche Förderung vom deutschen Unternehmen Athos Solar.


Die Bauzeit für die 40-MW-Anlage soll circa sechs Monate betragen, der Netzanschluss ist für Frühjahr 2020 vorgesehen. Zum Einsatz kommen monokristalline Photovoltaik-Module, die auf Nachführsystemen installiert werden. Die einachsigen Tracker folgen dem Verlauf der Sonne. Das ermöglicht eine Steigerung der Erträge um rund 25 Prozent. Der Solarpark auf einer Fläche von rund 130 Fussballfeldern nahe der Stadt Albacete ist der erste, den Athos Solar in Spanien realisiert. Aufgrund gesunkener Investitionskosten und hoher Sonneneinstrahlung ist die Photovoltaik in Spanien günstiger als alle anderen Energieerzeugungsformen.

Schnelle Projektumsetzung und kurze Bauphase
Geplant ist, den Bau des gesamten Kraftwerks bis zum zweiten Quartal 2020 fertigzustellen. Damit würde die Zeitspanne vom Erwerb der Projektrechte bis zum geplanten Netzanschluss lediglich ein Jahr betragen. Bei der Errichtung des Photovoltaik-Kraftwerks arbeitet Athos Solar mit einem Generalunternehmen zusammen, das das Projekt selbst entwickelt hat.

Der Anschluss des Solarkraftwerks an das öffentliche Stromnetz soll zunächst über ein privates 132 Kilovolt (kV)- und anschliessend über ein in die öffentliche Infrastruktur eingebundenes 400 kV-Umspannwerk realisiert werden. Das 400 kV-Umspannwerk umfasse dabei den grössten zurzeit in Spanien verbauten Transformator, so Athos Solar. An ihm werden nach und nach Erneuerbare-Energien-Anlagen mit einer installierten Leistung von insgesamt 800 Megawatt angeschlossen. Der Standort des grossen Solarparks ist Teil eines Areals, das speziell für die Nutzung erneuerbarer Energien entwickelt wurde.

Anlage ohne staatliche Förderung
Nach Fertigstellung des Baus plant das Heidelberger Unternehmen, den Solarpark an institutionelle Investoren zu verkaufen. Der Bau und Betrieb der fertigen Freilandanlage finanziert sich über den Verkauf des erzeugten Stromes an der Strombörse oder über einen langfristigen Stromliefervertrag (Power Purchase Agreement) zwischen einem Stromabnehmer und dem Anlagenbetreiber. Die daraus entstehenden Erlöse stellen in beiden Fällen eine attraktive Verzinsung des investierten Kapitals auch ohne staatliche Förderung sicher. Der Solarpark in Spanien ist das erste Netzparität-Projekt des deutschen Unternehmens, das bereits über 25 Photovoltaik-Anlagen, unter anderem in Deutschland und Grossbritannien, während den 10 Jahren seit seiner Gründung realisiert hat. Die Solarparks werden dabei meist auf Brachflächen oder ehemaligem Agrarland mit schlechter Bodenqualität erbaut. Einige der Solarparks dienen inzwischen zusätzlich als Weideflächen. Auch der spanische Solarpark in Castilla La Mancha bietet neben der Fläche für die Photovoltaik-Anlage ein grosses Areal zur Umsetzung konkreter Umweltschutzmassnahmen wie Artenschutz- und Wiederaufforstungsprogramme. Insgesamt sind dafür zusätzlich 75 Hektar vorgesehen.

Athos Solar will seine Aktivitäten in Spanien weiter ausbauen. Dafür prüft das Unternehmen derzeit den Erwerb weiterer Projektrechte. Aufgrund der festgelegten Ziele der spanischen Regierung, bis 2050 die gesamte Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien zu erzielen, der hohen Sonneneinstrahlung sowie der Verfügbarkeit von geeignetem Land erachtet Athos Solar den spanischen Solarmarkt als attraktiven Wachstumsmarkt für die kommenden Jahre.

Text: ee-news.ch, Quelle: Athos Solar GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert