Mit Ormera bieten PostFinance und Energie Wasser Bern nun eine Plattform für Energieversorger, Energiedienstleister, Hauseigentümer und Liegenschaftsverwaltungen, die Stromverrechnung vollautomatisch und transparent abzuwickeln.

Postfinance und ewb: ormera.ch, das neue Portal für ZEV-Energieverrechnungen via Blockchain

(ee-news.ch) Am Montag kam die Meldung: Post Finance hat mit Energie Wasser Bern im September 2019 die Ormera AG gegründet. Das Start-up bietet gemäss der Pressemeldung eine Plattform zur Messung und Verrechnung von selbstproduzierter Energie. Der vollautomatisierte Prozess werde über eine Blockchain abgewickelt und reduziere den administrativen Aufwand insbesondere für Zusammenschlüss zum Eigenverbrauch, kurz ZEV.


Mit ormera.ch wollen Energie Wasser Bern und PostFinance gemäss eigenen Angaben dem Trend Rechnung, dass immer mehr erneuerbarer Strom in dezentralen Produktionsanlagen erzeugt und direkt vor Ort verbraucht wird. Das 2018 in Kraft getretene neue Energiegesetz ermöglicht Hauseigentümern den «Zusammenschluss zum Eigenverbrauch» (ZEV). So ist es neu beispielsweise den selber produzierten Solarstrom vom eigenen Dach direkt an die Bewohnerinnen und Bewohner ihrer Liegenschaft verkaufen. Das muss zwar nicht, aber kann über eine Blockchain abgewickelt werden.

Transparent, effizient und sicher
Die Möglichkeit zum ZEV wird immer öfter genutzt. Mit Ormera bieten PostFinance und Energie Wasser Bern nun eine Plattform für Energieversorger, Energiedienstleister, Hauseigentümer und Liegenschaftsverwaltungen, die Stromverrechnung vollautomatisch und transparent abzuwickeln. In der Pressemeldung der beiden Unternehmen ist zu lesen: Sie verknüpft intelligente Stromzähler – sogenannte Smart Meter – als Komponenten des Internet-of-Things mit der Blockchain. Dort werden die Strom-produktions- und Verbrauchsdaten gespeichert, für die automatische Abrechnung auf-bereitet sowie zur Verrechnung genutzt. Die hierfür verwendete Blockchain-Technologie bietet die ideale Basis, um Daten transparent, vertrauenswürdig und sicher zu speichern und weiterzuverarbeiten. Denn Daten können in der Blockchain rückwirkend nicht verändert und Transaktionen sicher nachgewiesen werden.

Vom Innovationsprojekt zum Startup
Die Idee zur intelligenten Energieabrechnung über eine Blockchain haben PostFinance und Energie Wasser Bern im Rahmen eines Innovationsprojekts gemeinsam entwickelt. Nach einer Pilotphase im Herbst 2018 wurde die Plattform im Mai dieses Jahres mit diversen Partnern lanciert, darunter die Energiedienstleister Eniwa AG, die Società Elettrica Sopracenerina SA (SES) und IB Langenthal AG. Zudem arbeitet Ormera mit dem Technologiepartner ABB zusammen, um die direkte Verbindung von Messdaten und der Blockchain weiter zu vereinfachen. Seit September 2019 ist die von PostFinance und Energie Wasser Bern gegründete Ormera AG als eigenes Start-up unterwegs.

www.ormera.ch

Text: ee-news.ch, Quellen: EWB und Postfinance

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert