Mit zunehmendem Rotordurchmesser wird das Thema Turmfreigang wichtiger als je zuvor und somit auch entscheidend für die Kostenoptimierung der Rotorblätter. ©Bild: Wind-Consult

Neues Messsystem für Turmfreigang: Liefert zuverlässige Ergebnisse für den Abstand zwischen Turm und Rototblattspitze

(ee-news.ch) Die Unternehmen Wind-Consult und Morewind Engineering Solutions haben in enger Zusammenarbeit den ersten Meilenstein in dem vom Bundesland Mecklenburg Vorpommern und der Europäischen Union geförderten F&E Projekt zur Vermessung des Turmfreigangs an Windenergieanlagen erfolgreich abgeschlossen.


Das in der Gondel installierte Bilderfassung und -auswertesystem, das sich auf Hochgeschwindigkeits-Kameratechnik, Motion Capturing sowie Machine Learning stützt, liefert nach Abschluss der ersten Projektphase zuverlässige Ergebnisse für den Abstand zwischen Turm und Rotorblattspitze bei laufender Anlage. Mit Beginn der zweiten Projektphase erfolgen weitere Algorithmusoptimierungen, die Zusammenführung der Messdaten mit Betriebsdaten und die Entwicklung der Marktreife.

Thema Turmfreigang wichtiger als je zuvor
Beide Unternehmen können auf eine langjährige Erfahrung im Bereich akkreditierter Messungen und Lastsimulationen verweisen und wollen mit ihrem neuen System zur Optimierung des Designs von Windenergieanlagen beitragen. Mit zunehmendem Rotordurchmesser wird das Thema Turmfreigang wichtiger als je zuvor und somit auch entscheidend für die Kostenoptimierung der Rotorblätter. Die Ansprüche an Präzision und Rückführbarkeit der Messergebnisse folgen den Anforderungen üblicher Vermessungsnormen. Das Ziel ist, belastbare Turmfreigangswerte für den Zertifizierungsprozess von Windenergieanlagen zu liefern. Der Abschluss des F&E Projekts und die Markeinführung werden für den Herbst 2019 erwartet.

Text: ee-news.ch, Quelle: Wind-Consult GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert