Die deutsche Umweltministerin Svenja Schulze übergibt die Bewilligungsbescheide für die Förderung der Elektromobilität im ÖPNV an Verkehrsunternehmen aus Bochum, Aachen, Oberhausen und Offenbach. ©Bild: Bogestra

Elektromobilität: Weitere deutsche Städte bauen Elektrobusflotten auf

(ee-news.ch) Das deutsche Bundesumweltministerium (BMU) fördert in weiteren fünf Städten den Einsatz von Elektrobussen: in Aachen, Bochum, Gelsenkirchen, Duisburg und Offenbach am Main. In allen kam es zuletzt zu Stickoxidwerten über dem Jahresmittel-Grenzwert. Die dortigen Verkehrsunternehmen werden bei der Umstellung auf den Strom- und Batterieantrieb sowie die Anschaffung von etwa 70 Elektrobussen unterstützt.


Derzeit sind in Deutschland rund 55‘000 Busse im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Einsatz. Ihre CO2-Emissionen belaufen sich auf bis zu 4 Mio. Tonnen, was ca. 2.5 % der gesamten CO2-Emissionen des Verkehrs entspricht. Busse eigenen sich besonders gut für den Strom- bzw. Elektroantrieb, denn durch die häufigen Stopps kann ihr Effizienzpotential optimal genutzt werden: beim Bremsen kann immer wieder Energie zurückgewonnen werden.

Hemmnis: Hohe Anschaffungskosten
Die hohen Anschaffungskosten der Elektrobusse stellen derzeit allerdings ein Hemmnis für die schnelle und flächendeckende Markteinführung dar. Hier setzt das Förderprogramm des BMU an. Neben der Anschaffung der Busse werden die Ladeinfrastruktur sowie Schulungen von Fahr- und Werkstattpersonal sowie Werkstatteinrichtungen gefördert. Dabei werden bei den Fahrzeugen die gegenüber einem Dieselbus entstehenden Mehrkosten zu 80% finanziert. Die übrigen Ausgaben fördert das deutsche Uumweltministerium mit 40%.

Derzeit unterstützt das Umweltministerium deutschlandweit elf Vorhaben, bei denen insgesamt etwa 530 Elektrobusse beschafft werden. Mit der Förderung soll ein wichtiger Impuls für den Markthochlauf dieser Technologie gegeben werde, denn zu Beginn der Förderung gab es in Deutschland nur rund 100 Fahrzeuge.

Text: ee-news.ch, Quelle: Deutsches Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert