11. Feb 2019

Die ab April gültige Anwendungsregel VDE-AR-4105 ermöglicht eine von der Anschlussleistung abweichende installierte Leistung. Dafür bietet SDS mit Solar-Log 2000 PM+ und dem PAV-E-Wächterschon heute eine Lösung. ©Bild: SDS

Solar-Log: Garantiert Einhaltung der Einspeiseobergrenze bei erster PV-Anlage in Deutschland

(PM) Auf den Dächern des Unternehmens Waagen-Wulff in Flensburg sind zwei PV-Anlagen installiert. Damit die vom regionalen Energieversorger vorgegebene Einspeisebegrenzung garantiert eingehalten wird, sind die installierten PV-Anlagen mit einer Solar-LogPM Box 2000 ausgestattet. Je nach Bedarf regelt das zweistufige System, bestehend aus dem Solar-Log 2000 PM+ und einem PAV-E-Wächter, die Stromeinspeisung einer der beiden Anlagen ab.


Auf diese Weise ist sichergestellt, dass zu keinem Zeitpunkt mehr Strom in das Netz fliesst, als vom Energieversorger vorgegeben. Das System ist in dieser Form deutschlandweit erstmalig im Einsatz.

Herausforderung gemeistert
Seit 2010 produziert die Waagen Wulff GmbH mit einer Ost-West ausgerichteten 137 kW-PV-Anlage Strom. Dieser wird zu 100 % in das Netz eingespeist. 2018 kam daher eine weitere 81 kW-PV-Anlage hinzu. Sie gewährleistet die Versorgung des Betriebs mit PV-Strom (Eigenverbrauch). Ausserhalb der Geschäftszeiten wird der Stromüberschuss der neuen PV-Anlage ebenfalls in das Netz eingespeist. Die Herausforderung: Es ist eine Einspeiseobergrenze von 125 kW durch den eigenen Trafo gegeben. Bei einer Volleinspeisung mit beiden Anlagen, zum Beispiel an einem sonnigen Wochenende, kommt es leicht zu einer Überschreitung dieser Grenze. Um die maximale Einspeiseleistung nicht zu überschreiten, wurde jetzt die Solar-Log PM Box 2000 von SDS installiert.

Der zur Box gehörige Solar-Log 2000 PM+ misst den Stromverbrauch sowie die Produktion der beiden PV-Anlagen. Die gesamte Einspeisung regelt er auf maximal 125 kW. Dabei deckt die 81-kW-PV-Anlage nicht nur den Eigenverbrauch (klassischer 0-Export), sondern kann darüber hinaus die Differenz zwischen Einspeisemenge der 137-kW-PV-Anlage und festgelegter Obergrenze gegen Vergütung einspeisen. Unabhängig davon erfasst der integrierte PAV-E-Wächter laufend die Leistung am Einspeisepunkt. Bei einem Lastabwurf oder einem Ausfall der Einspeiseregelung trennt der PAV-E-Wächter die 81-kW-PV-Anlage vom Netz. Die maximale Stromeinspeisung von 125 kW wird dadurch zu keinem Zeitpunkt überschritten. Neben der Einspeiseregelung übernimmt der Solar-Log 2000 PM+ auch die Überwachung und sorgt für die Fernsteuerbarkeit der PV-Anlage. Somit wird der gesamte Bereich des Energie-Managements über ein System abgedeckt.

Die ab April gültige Anwendungsregel VDE-AR-4105 wird eine von der Anschlussleistung abweichende installierte Leistung ermöglichen. Dafür bietet SDS mit Solar-Log 2000 PM+ und dem PAV-E-Wächter schon heute eine Lösung.

Text: Solare Datensysteme GmbH (SDS)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Verkauf und Projektentwickler

Wir die Alectron Solar AG mit Sitz in Ruswil sind ein modernes, junges, dynamisches und zukunftsorientiertes Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energie. Der verantwortungsbewusste Umgang mit unserer Natu...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close