Die neuen Standards bei der flexiblen Bewirtschaftung der Anlagen im virtuellen Kraftwerk von Trianel ermöglichen es, die anstehende technische und wirtschaftliche Integration vieler kleiner Erzeugungsanlagen zu managen und voranzutreiben. Bild: Trianel

Trianel: Virtuelles Kraftwerk bekommt neues Leitsystem von BTC

(PM) Zwischen April und Oktober 2022 erhält die Leitwarte des virtuellen Kraftwerks von Trianel ein neues Leitsystem. Trianel setzt dazu auf die Lösung BTC I Virtual Power Plant (BTC I VPP) und migriert rund 2500 MW Leistung auf die neue Software-Steuerung. Die BTC-Lösung wird als Software-as-a-Service (SaaS) aus den betriebsredundanten Rechenzentren der BTC AG in Oldenburg zur Verfügung gestellt.


Neben einer optimierten Vermarktung der von Trianel im virtuellen Kraftwerk gebündelten Kapazitäten wird ein vollumfängliches Monitoring der Erzeugungsanlagen sowie deren Steuerung gewährleistet. Neben der Kernkomponente des BTC I VPP wird Trianel auch das Kundenportal der BTC einführen. Über diese Applikation haben die Anlagenbetreiber jederzeit Überblick über den Vermarktungsprozess ihrer Anlage, indem sie beispielsweise Nichtverfügbarkeiten eintragen, Handelsergebnisse und Anlagenzeitreihen erhalten oder den Einsatz ihrer Anlage selbstständig planen.

Virtuelles Kraftwerk weiter ausbauen
„Das neue System bietet eine hohe Flexibilität für unsere Dienstleistungen rund um das virtuelle Kraftwerk und ermöglicht es, unser virtuelles Kraftwerk weiter auszubauen und die Vermarktung von Erzeugungskapazitäten weiter zu optimieren“, hebt Bastian Wurm, Leiter Direktvermarktung bei Trianel hervor. „Die Einführung der neuen Software erfüllt mit dem Kundenportal ein wichtiges Anforderungsprofil unserer Kunden, die einen übersichtlichen Zugang auf ihre Leistungsdaten haben möchten“, so Bastian Wurm weiter.

Hohe automatisierte Fahrplantreue
Weitere Vorteile durch den Einsatz der neuen Technik ergeben sich durch die Möglichkeiten, auf individuelle Kundenwünsche einzugehen und die Anlagen in Echtzeit zu steuern. „Unsere neue Leitwarte hat deutlich mehr Intelligenz und ermöglicht so eine hohe automatisierte Fahrplantreue und eine schonende sowie effiziente Steuerung der einzelnen Anlagen“, stellt Lars Becker, Leiter des virtuellen Kraftwerks bei Trianel, fest.

Viele kleinere Kraftwerke managen
Die neuen Standards bei der flexiblen Bewirtschaftung der Anlagen im virtuellen Kraftwerk von Trianel ermöglichen es, die anstehende technische und wirtschaftliche Integration vieler kleiner Erzeugungsanlagen zu managen und voranzutreiben. „In einem immer dezentraleren und volatileren Erzeugungsumfeld nimmt die Bedeutung virtueller Kraftwerke, um das Energiesystem zu steuern und zu stabilisieren immer weiter zu. Mit der Lösung von BTC ertüchtigen wir unser virtuelles Kraftwerk, die nötige Flexibilität jederzeit abrufen zu können“, betont Bastian Wurm.

Text: Trianel

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert