Bei dem neuartigen Lasttrennschalter haben die Vakuumschaltröhren die Aufgabe, den Lichtbogen innerhalb weniger Millisekunden zu löschen. Dafür sind sie in einen eigenen Strompfad integriert und können besonders kompakt gehalten werden. Bild: Siemens

Siemens Schweiz: Neues Schaltprinzip für F-Gas-freie Energieverteilung 

(PM) Bei Mittelspannungs-Lastschaltanlagen des blue Portfolios wird gänzlich auf Gasgemische, die auf Fluor basieren (F-Gase), verzichtet und dennoch die Kompaktheit sowie die sichere und bewährte Bedienung der Anlagen beibehalten. Ein Lasttrennschalter mit einer speziellen Vakuumröhre ist das neue Herzstück für solche F-Gas-freien Mittelspannungsanwendungen der sekundären Verteilnetzebene von 12 bis 24 kV.


Bei allen Schaltvorgängen, zum Beispiel beim Ausschalten der Mittelspannungssysteme für Wartungsarbeiten, entstehen Schaltlichtbögen, die innerhalb kürzester Zeit gelöscht werden müssen. Siemens setzt bei seinen F-Gas-freien Mittelspannungssystemen auf die bewährte Vakuumschalttechnik, bei der diese Löschung in einer gekapselten Vakuumschaltröhre vorgenommen wird. Diese grundlegende Technologie wird bei den meisten Vakuum-Leistungsschaltern bereits seit 40 Jahren eingesetzt. Bei Systemen der sekundären Verteilnetzebene, die Energie im lokalen Netz weiter verteilen und meist nur Lastschaltaufgaben erfüllen, sind konventionelle Leistungsschalter für diese Aufgabe jedoch meist überdimensioniert und kostenintensiv.

Innerhalb weniger Millisekunden
Bei dem neuartigen Lasttrennschalter haben die Vakuumschaltröhren die Aufgabe, den Lichtbogen innerhalb weniger Millisekunden zu löschen. Dafür sind sie in einen eigenen Strompfad integriert und können besonders kompakt gehalten werden. Weiterhin wurde ein neuer Lasttrennschalter entwickelt, der ein echter Dreistellungsschalter ist. Das bewährte Prinzip der Ausschalt-, Trenn- und Erdungsfunktion aus der Anwendung in SF6-Lastschaltanlagen wird fortgeführt. Die sichere Bedienung bleibt dadurch für den Nutzer auch bei den Siemens F-Gas-freien Anlagen erhalten.

F-Gas-freie Lasttrennschalter und Sicherungen
Mit diesem neuen Lasttrennschalter mit Vakuumröhre stehen nun auch Kombinationen aus Lasttrennschalter und Sicherungen in F-Gas-freier Technologie zur Verfügung. Dadurch können die vielen Transformatoren in sekundären Verteilnetzen wie üblich mit Sicherungen geschützt werden.

Performance der Schaltvorgänge steigern
«Durch die gleichbleibende Handhabung und Kompaktheit der neuen blue Schaltanlagen ermöglichen wir eine klimaneutrale Energieverteilung,» sagte Stephan May, CEO der Business Unit Distribution Systems bei Siemens Smart Infrastructure. «Wir konnten mit dem Lastschalter zudem die Performance der Schaltvorgänge steigern. Dies ermöglicht eine deutlich höhere elektrische Lebensdauer und bereitet den Weg für den Anschluss grösserer Transformatoren, mit denen der steigende Energiebedarf auf Verbraucherseite künftig gedeckt werden kann.»  

Text: Siemens

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert