Das Standardwerk bietet Baufachleuten auf 80 Seiten eine Zusammenfassung der wichtigsten bauphysikalischen Themen im Bereich Wärmeschutz. Bild: Faktor

Neuauflage: «Element 29: Wärmeschutz im Hochbau»

(PM) Die Element-Reihe ist ein Klassiker. Seit Jahren dient das erprobte Hilfsmittel Architektinnen und Architekten bei Planung und Entwurf. Nun liegt das «Element 29: Wärmeschutz im Hochbau» in einer komplett überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor.


Das Standardwerk bietet Baufachleuten auf 80 Seiten eine Zusammenfassung der wichtigsten bauphysikalischen Themen im Bereich Wärmeschutz: Die Systematik des Wärmedurchgangs und die relevanten Themen der Wärmespeicherung werden dabei ebenso angesprochen wie die Problematik von Feuchte am Bau, die thermische Behaglichkeit, der Einfluss von Fenstern oder die gängigen Energiestandards und Nachweise. Ein Kapitel ist Forschungs- und Innovationsthemen gewidmet und zeigt unter anderem die Vorteile des Massivbaus auf.

Hauptteil bildet ein Bauteilkatalog
Hauptteil bildet ein Bauteilkatalog, mit dem sich einfach und schnell bestimmen lässt, welche konstruktiven Lösungen bei Bauteilen und Übergängen zu einem effektiven Wärmeschutz führen. Gebaute Beispiele aus der Praxis zeigen zum Schluss das Spektrum von Energieeffizienz am Bau auf, das mit Backsteinmauerwerk derzeit erreicht werden kann. Element 29 ist ein wertvoller Ratgeber für Ausbildung und Praxis zum Thema Wärmeschutz im Hochbau.

Element 29: Wärmeschutz im Hochbau

  • Faktor Verlag, Zürich, 2020. 2. ergänzte und aktualisierte Auflage, 80 Seiten. 50 Franken.
  • Herausgeber: swissbrick.ch, Verband Schweizerische Ziegelindustrie VSZ, 3006 Bern
  • Autoren: Thomas Frank, Jutta Glanzmann, Marco Ragonesi, Othmar Humm, Rudolf Bolliger, Remo Bürgi, Sandra Aeberhard
  • ISBN: 978-3-905711-58-5

Text: Faktor Verlag

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert