Die Anhörung soll weitergehende Erkenntnisse zu Relevanz und zu regulatorischen Herausforderungen der Blockchain-Technologie in den Netzsektoren gewinnen. Dazu wurde ein Fragenkatalog veröffentlicht.

Deutsche Bundesnetzagentur: Startet Anhörung zu Potenzialen und Herausforderungen der Blockchain-Technologie

(PM) Die deutsche Bundesnetzagentur hat ein Diskussionspapier zu den Potenzialen und Herausforderungen der Blockchain-Technologie in den Netzsektoren Energie und Telekommunikation veröffentlicht. In den vergangenen Jahren ist eine Vielzahl von konkreten Blockchain-Anwendungen und konzeptionellen Überlegungen zum Einsatz der Blockchain-Technologie in ganz unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen entwickelt worden.


„Auch in den Netzsektoren ergeben sich viele denkbare Anwendungsbereiche der Blockchain-Technologie"", betont Wilhelm Eschweiler, Vizepräsident der deutschen Bundesnetzagentur. Die Bundesnetzagentur wolle die weitere Entwicklung deshalb aktiv begleiten.

Potenziale und Herausforderungen der Blockchain-Technologie
Die Blockchain-Technologie ermöglicht eine direkte, transparente und kryptografisch abgesicherte Abwicklung und Speicherung von Transaktionen zwischen verschiedenen Akteuren. Die Erhöhung der Transaktionsgeschwindigkeit, die Schaffung von Interoperabilität sowie die Reduzierung des hohen Stromverbrauchs, der mit einigen Blockchain-Anwendungen verbunden ist, sind noch wesentliche technische Herausforderungen der Blockchain-Technologie.

In rechtlicher Hinsicht ergibt sich vor allem die Herausforderung, allgemeine zivil- und datenschutzrechtliche Grundsätze in konkreten Blockchain-Anwendungen zu berücksichtigen. Insbesondere das Recht auf Löschung personenbezogener Daten sowie das Recht auf Vergessenwerden stehen im Widerspruch zu den Grundprinzipien der Unveränderbarkeit und der Transparenz von Daten in einer Blockchain.

Die Blockchain in den Netzsektoren Energie und Telekommunikation
Im Diskussionspapier der deutschen Bundesnetzagentur werden Potenziale und Herausforderungen der Blockchain-Technologie im Energiesektor anhand von verschiedenen Pilotprojekten beschrieben. Für den Telekommunikationssektor werden im Diskussionspapier konzeptionelle Überlegungen entwickelt, wie die Technologie sinnvoll eingesetzt werden könnte.

Anhörung zur Blockchain-Technologie in den vier regulierten Netzsektoren
Die deutsche Bundesnetzagentur hat nun eine Anhörung gestartet, um weitergehende Erkenntnisse zu Relevanz und zu regulatorischen Herausforderungen der Blockchain-Technologie in allen vier regulierten Netzsektoren zu gewinnen. Dazu wurde ein Fragenkatalog veröffentlicht. Akteure aus den Netzsektoren Telekommunikation, Post, Energie und Eisenbahnen, die sich mit der Blockchain-Technologie beschäftigen, werden gebeten, der Bundesnetzagentur bis zum 15. Januar 2020 Informationen zu konkreten Blockchain-Projekten sowie ihre Einschätzung zu den Potenzialen und Herausforderungen der Technologie einzureichen.

Diskussionspapier zur Blockchain-Technologie >>

Fragenkatalog zur Anhörung über die Blockchain-Technologie >>

Text: Deutsche Bundesnetzagentur (BNetzA)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert