Wirtschaftsallianz «Wärmeinitiative Schweiz»: Die Wärmewende ist machbar – CO2-Gesetz bringt sie auf Kurs

(AEE Suisse) Familie Schweizer heizt heute immer noch hauptsächlich mit Öl und Gas. Wollen wir die Klimaziele der Schweiz erreichen, muss sich das ändern. Eine neue Studie der Wirtschaftsallianz «Wärmeinitiative Schweiz» zeigt, dass ein kompletter Ausstieg aus der fossilen Wärmeversorgung bis 2050 möglich und finanzierbar ist. Die Wärmewende kann gelingen, wenn die Rahmenbedingungen entsprechend gesetzt werden. Das aktuell im Parlament diskutierte CO2-Gesetz geht in die richtige Richtung. (Texte en français >>)

UVEK: Schickt eine Anpassung der Stromversorgungsverordnung in die Vernehmlassung

(UVEK)  Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat die Vernehmlassung zu einer Änderung der Stromversorgungsverordnung (StromVV) eröffnet. Es handelt sich um eine Präzisierung zu den von Smart Metern (intelligenten Strommesssystemen) erfassten Messdaten: Die Endverbraucherinnen und -verbraucher sollen nicht nur Anspruch auf eine Visualisierung der Messdaten haben, die Messdaten sollen ihnen auch unentgeltlich und in einem geeigneten Datenformat zum Export zur Verfügung stehen. Dies ist wichtig, um Innovationen im Messwesen zu ermöglichen. Die Vernehmlassung dauert bis zum 23. August 2020. Die revidierte StromVV soll per 1. Januar 2021 in Kraft treten. (Texte en français >>)

DETEC : Met en consultation une modification de l’ordonnance sur l’approvisionnement en électricité

(DETEC) Le Département fédéral de l’environnement, des transports, de l’énergie et de la communication (DETEC) a ouvert une consultation portant sur une modification de l’ordonnance sur l’approvisionnement en électricité (OApEl). Ce projet apporte une précision en ce qui concerne les données de mesure saisies par les systèmes de mesure intelligents (smart meters): non seulement les consommateurs finaux doivent pouvoir consulter leurs données de mesure, mais celles-ci doivent également être mises à leur disposition pour exportation, sans frais et dans un format approprié. Cette précision est importante pour permettre des innovations dans les systèmes de mesure. La consultation dure jusqu’au 23 août 2020. Il est prévu que l’OApEl révisée entre en vigueur le 1er janvier 2021. (Text auf Deutsch >>)

CEATE-N : Renforcer l’économie circulaire en Suisse et valorisation écologique lors du renouvellement des concessions hydrauliques

(CEATE-N) La Commission de l’environnement, de l’aménagement du territoire et de l’énergie du Conseil national entend réduire considérablement l’impact de l’économie sur l’environnement et a déposé une initiative visant à mettre en vigueur plusieurs mesures pour renforcer l’économie circulaire. Elle a également décidé de déposer une initiative concernant les concessions hydrauliques afin que lors du renouvellement, il est possible d’ordonner des mesures visant à la valorisation écologique. (Text auf Deutsch >>)

UREK-N: Stärkt Kreislaufwirtschaft und will ökologische Aufwertung bei Erneuerungen von Wasserkraftkonzessionen ermöglichen

(UREK-N) Die Umweltkommission des Nationalrates will die Umweltbelastung durch die Wirtschaft massgeblich reduzieren. Sie reicht dazu eine Initiative ein für verschiedene Massnahmen zur Stärkung der Kreislaufwirtschaft. Sie hat sich auch dafür entschieden, eine Initiative zum Thema Wasserkraftkonzessionen einzureichen, die verlangt, dass bei Konzessionserneuerungen Massnahmen für die ökologische Aufwertung der beeinflussten Lebensräume verfügt werden können. Zudem behandelte die UREK-N die Energieforschung Energieforschung 2021 bis 2028. (Texte en français >>)

Géothermie Suisse: Projet de géothermie de Haute-Sorne - interpellation demande plus de sécurité juridique pour les projets de géothermie

(Géothermie Suisse) Le canton du Jura envisage de retirer l'autorisation à un projet de géothermie légalement approuvé (ee-news.ch du 15.5.20 >>). Des résistances s'expriment au sein du parlement national. Le conseiller national argovien Matthias Samuel Jauslin demande au Conseil fédéral de garantir la sécurité juridique des projets de géothermie. (Text auf Deutsch >>)

Geothermie Schweiz: Geothermisches Stromprojekt Haute Sorne - Motion für mehr Rechtssicherheit für Geothermieprojekte

(Geothermie Schweiz) Der Kanton Jura erwägt, einem rechtskräftig bewilligten Geothermieprojekt nachträglich die Bewilligung zu entziehen (ee-news.ch vom 14.5.20 >>). Dagegen regt sich nun Widerstand im nationalen Parlament. Der Aargauer Nationalrat Matthias Samuel Jauslin fordert vom Bundesrat, die Rechtssicherheit bei Geothermieprojekten zu gewährleisten. (Texte en français >>)

Jura : Le Gouvernement envisage de révoquer l’arrêté d’approbation du plan spécial cantonal « Projet-pilote de géothermie profonde » à Haute-Sorne

(CP) Le plan spécial cantonal « Projet-pilote de géothermie profonde », sur le territoire de la commune de Haute-Sorne, est en vigueur depuis 2015. Compte tenu des évènements négatifs intervenus dans d’autres projets et des réactions fortes dans la population et le monde politique, le 4 avril 2020, le Gouvernement jurassien a pris la décision d’ouvrir une procédure pouvant mener à révoquer l’arrêté à la base du plan spécial. (Text auf Deutsch >>)

Geothermie: Kanton Jura nimmt Sondernutzungsplan für Haute-Sorne unter die Lupe

(Geothermie Schweiz) Die Regierung des Kantons Jura erwägt, die im Juni 2015 erteilte Baubewilligung und den Erlass für den Sondernutzungsplan «Pilotprojekt Tiefengeothermie in Haute-Sorne» zurückzuziehen. Sie leitet ein Verfahren ein, an dessen Ende die Aufhebung des Erlasses stehen könnte, wie die Regierung am 6. April 2020 mitteilt. Sie rechnet mit einem «langwierigen» Verfahren. (Texte en français >>)

OFEN: Charte des labels du bâtiment pour remédier à la jungle des labels

(OFEN) Dans le domaine du bâtiment, il existe divers labels gérés par différentes associations et organisations. Quatre de ces labels misent actuellement sur une collaboration plus soutenue. Les organisations concernées ont signé à cet effet une déclaration commune. L’objectif est d’exploiter les synergies et de maintenir le degré qualité élevé. L’Office fédéral de l’énergie (OFEN) se réjouit de cette collaboration. (Text auf Deutsch >>)

BFE: Charta Gebäudelabels Schweiz soll Harmonisierung von Label-Dschungel bringen

(BFE) Im Gebäudebereich gibt es diverse Labels, die von unterschiedlichen Vereinen und Organisation getragen werden. Für vier dieser Labels wird nun eine engere Zusammenarbeit angestrebt. Dazu haben die Trägerorganisationen eine gemeinsame Absichtserklärung unterschrieben. Ziel ist es, Synergien zu nutzen und die hohe Qualität aufrecht zu erhalten. Das Bundesamt für Energie (BFE) begrüsst diese Zusammenarbeit. (Texte en français >>)

IFSN : Rapport sur la recherche et les expériences du stockage à sec à long terme des assemblages combustibles usés

(IFSN) Le programme de recherche de l’Inspection fédérale de la sécurité nucléaire IFSN s’est enrichi d’un nouveau sujet : avec les deux projets HELP et DRYstars, l’IFSN procède désormais à des recherches sur le stockage à sec à long terme des assemblages combustibles usés. (Text auf Deutsch >>)

Ensi: Erfahrungs- und Forschungsbericht zur langfristigen Trockenlagerung von abgebrannten Brennelementen

(ENSI) Das Forschungsprogramm des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats ENSI ist um ein Thema reicher: Mit den zwei Projekten HELP und DRYstars erkundet das ENSI neu die langfristige Trockenlagerung von abgebrannten Brennelementen. (Texte en français >>)

Wettbewerbliche Ausschreibungen zum Stromsparen: CHF 4 Mio. für Projekte und 3. Projektausschreibung 2020

(BFE) 2020 werden zum elften Mal Wettbewerbliche Ausschreibungen zum Stromsparen im Industrie- und Dienstleistungsbereich und in den Haushalten durchgeführt. Die Resultate für die erste Ausschreibung 2020 für Projekte liegen vor: 11 Projekte erhalten insgesamt 4 Millionen Franken an Förderbeiträgen, um möglichst kostengünstig und nachhaltig Strom zu sparen. Die Anträge für die 3. Projektrunde 2020 können noch bis am 4. September 2020 eingereicht werden. (Texte en français >>)

Appels d’offres publics économies d’électricité : CHF 4 mio. pour les projets et 3e appel d’offres de projet 2020

(BFE) En 2020 sont organisés les onzièmes appels d’offres publics visant à stimuler les économies d’électricité dans l’industrie, les services et les ménages. Les résultats du premier appel d’offres 2020 pour les projets sont disponibles : 11 projets obtiennent globalement 4 millions de francs de contributions d’encouragement pour économiser l’électricité à moindre frais et de manière durable. Les demandes pour le 3ème appel à projets 2020 peuvent être soumises jusqu'au 4 septembre 2020. (Text auf Deutsch >>)

UVEK: Tätigkeitsbericht 2019 der Eidgenössischen Kommission für nukleare Sicherheit (KNS) ist verfügbar

(UVEK) Die Eidgenössische Kommission für nukleare Sicherheit (KNS) hat ihren Tätigkeitsericht 2019 veröffentlicht. Schwerpunkte der Kommissionstätigkeit waren die Stellungnahme der KNS zur neuen Bevölkerungsschutzverordnung sowie Aufgaben und Fragestellungen betreffend die Entsorgung radioaktiver Abfälle. (Texte en français >>)

AEE Suisse : «Deal pour la durabilité en Suisse » - en avant toute pour l’économie suisse !

(AEE Suisse) En raison de la situation actuelle liée à la pandémie de Covid-19, l’assemblée générale de l’AEE Suisse s’est tenue de façon virtuelle le 30.4.20. Tous les membres se sont accordés sur le fait qu’il convenait de renforcer l’économie suisse en général, et les secteurs des énergies renouvelables et de l’efficacité énergétique en particulier, afin de rendre la Suisse plus résistante à l’avenir : Ils ont adopté la résolution sur un « deal pour la durabilité en Suisse ». (Text auf Deutsch >>)

Présidente de la Confédération Simonetta Sommaruga : Investir pour le climat et la transition énergétique afin de mieux sortir de la crise

(DETEC) Pour la présidente de la Confédération Simonetta Sommaruga, le climat doit redevenir une priorité dans l’agenda politique international, au même titre que la lutte contre la crise du coronavirus. Lors de deux conférences ministérielles virtuelles, la présidente affirme son credo : protéger l’environnement et créer de l’emploi, relancer la croissance tout en respectant les objectifs de l’Accord de Paris sur le climat, telle est la stratégie à adopter pour sortir durablement de la crise. (Text auf Deutsch >>)

Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga: Investitionen in Klima und Energiewende für eine nachhaltige Krisenbewältigung

(UVEK) Ebenso wie der Kampf gegen die Corona-Pandemie muss das Klima wieder zu einer Priorität auf der internationalen politischen Agenda werden, ist Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga überzeugt. Anlässlich zweier virtueller Ministerkonferenzen bekräftigt sie letzte Woche ihr Credo: Der Schutz der Umwelt, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Ankurbelung des Wirtschaftswachstums im Einklang mit den Zielen des Klimaübereinkommens von Paris sind von strategischer Bedeutung für eine nachhaltige Krisenbewältigung. (Texte en français >>)

Neue AEE-Animation: Digitalisierung ist für den flexiblen Strommarkt der Zukunft in Deutschland unverzichtbar

(AEE) „Unser Stromsystem muss flexibler und intelligenter werden“, betont Robert Brandt, Geschäftsführer der deutschen Agentur für Erneuerbare Energien (AEE). Um den Strom aus Wind und Sonne optimal zu nutzen, wird digitale Technik in allen Bereichen der Energiewirtschaft zur Anwendung kommen – von der Energieerzeugung über die Netze bis zu den Verbrauchern. Damit sind viele Chancen, aber auch Herausforderungen verbunden, wie eine neue Animation der AEE verdeutlicht.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert