Die von Gridx entwickelte digitale Smart-Grid-Plattform „Xenon“ bietet umfassende Möglichkeiten zur Steuerung und ganzheitlichen Optimierung der verschiedenen dezentralen Anlagen.

EON: Übernimmt die Mehrheitsbeteiligung an Anbieter für Smart-Grid-Intelligence Gridx

(ee-news.ch) EON übernimmt die Mehrheitsbeteiligung am Start Up Gridx, einer der wichtigen Anbieter für Smart-Grid-Intelligence in der Energiebranche. Das 2016 gegründete Unternehmen entwickelt digitale Plattformlösungen, die dezentrale Energieressourcen wie beispielsweise Elektroautos verbinden, steuern und optimieren.


EON arbeitet bereits seit 2017 mit Gridx zusammen. In einer von mehreren Anwendungen haben beide Unternehmen beispielsweise ein intelligentes Lastmanagementsystem am EON Hauptquartier in Essen installiert, das dynamisches Laden für Elektrofahrzeuge ermöglicht.

Dynamische Aufteilung von Strom
Bei dem System ist die verfügbare Energie für die Ladepunkte variabel. Energie wird dynamisch zwischen den Ladepunkten aufgeteilt und beim Lastmanagement berücksichtigt. Sinkt beispielsweise der Verbrauch im Gebäude, laden mehr E-Autos gleichzeitig oder mit höherer Ladeleistung. So werden die einzelnen Ladevorgänge optimiert und die volle verfügbare Stromkapazität am Standort effizient genutzt – in nahezu Echtzeit.

Smart-Grid-Plattform „Xenon“
Das Geschäftsmodell von Gridx zahlt voll auf die aktuellen Entwicklungen der Energiebranche ein: Ursprünglich klar definierte Rollen zwischen Energieerzeugern auf der einen- und Verbrauchern auf der anderen Seite gehen ineinander über. Die von Gridx entwickelte digitale Smart-Grid-Plattform „Xenon“ bietet umfassende Möglichkeiten zur Steuerung und ganzheitlichen Optimierung der verschiedenen dezentralen Anlagen.

Text: ee-news.ch, Quelle: EON

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert